Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Ausstellungen Druckkunst 1919: Gebrauchsgrafiken zur Zeit der Bauhaus-Gründung
Thema Specials Leipziger Museen Ausstellungen Druckkunst 1919: Gebrauchsgrafiken zur Zeit der Bauhaus-Gründung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Schau!, das Leipziger Museumsportal - eine Sonderveröffentlichung von LVZ.de
12:52 07.08.2019
Anzeige Hans Neumann Wien, aus Reklame, Januar 1919 (links) und Klinger-Plakate von 1911 Quelle: Collection ReclameArsenaal / Kunstbibliothek der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz

Die Sonderschau "Druckkunst 1919. Das Bauhaus und seine Vorläufer im grafischen Gewerbe" lädt zu einer Reise durch die Gebrauchsgrafik um 1919 ein. Sie zeigt, dass die Wurzeln der revolutionären Gestaltungsideen des Bauhauses weit vor dessen Gründung liegen.

Schon um 1900 waren moderne Tendenzen in der visuellen Kultur der Zeit erkennbar. Innovative Drucker und Gestalter wie die Druckerei Hollerbaum & Schmidt oder der Plakatkünstler Julius Klinger waren ihrer Zeit weit voraus. Mit ihren Ideen ebneten sie den Weg für die moderne Gestaltung.

Nach dem Historismus und dem Jugendstil war die Zeit reif für ein klares und funktionales Design. Diese noch junge Entwicklung wurde vom Ersten Weltkrieg jäh unterbrochen - im Zuge der Aufbruchsstimmung ab 1919 aber wieder aufgegriffen und konsequent fortgeführt, unter anderem am Weimarer Bauhaus.

Anhand von Plakaten, Zeitschriften, Fotografien, Reklamemarken und Schriften macht die Schau sichtbar, wie mühsam, aber auch innovativ der Weg zum modernen Grafikdesign in Deutschland war.

Zum Thema

Ein Großteil der Objekte stammt aus Leipziger Sammlungen. Präsentiert werden sie in vier Themenbereichen: Druckkunst im öffentlichen Raum, Druckerzeugnisse für Wirtschaft und Messe, Herstellung von Printmedien sowie Typografie und Schriftgestaltung.

Mit dem Fokus auf das Jahr 1919 wird sowohl die Gleichzeitigkeit verschiedener Stilrichtungen, als auch der Beitrag des grafischen Gewerbes als Motor für die Moderne sichtbar. Ausblicke in die 1920er Jahre zeigen die Weiterentwicklung einzelner Designideen.

Zur Ausstellung erscheint eine Begleitpublikation, die im Museumsshop erhältlich ist.

"Druckkunst 1919. Das Bauhaus und seine Vorläufer im grafischen Gewerbe"
30. Juni bis 27. Oktober 2019
im Museum für Druckkunst Leipzig

Begleitprogramm
Führung, So, 12 Uhr: 30.6., 21.7., 25.8., 8.+29.9., 13.+27.10.2019
Führung 60+, Di, 15 Uhr: 9.7., 20.8., 17.9., 15.10. (ermäßigter Eintritt für Besucher ab 60 J.)

2019 ist das Jahr der Clara Schumann. Auch Studierende der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK) Leipzig widmen sich in einer Ausstellung im Musikinstrumentenmuseum der Klaviervirtuosin.

02.08.2019

Um Optimierung und Konditionierung des Menschen im Interesse der kapitalistischen Verwertung geht es in den Arbeiten des Medienkünstlers Stefan Hurtig, der an der HGB Meisterschüler von Alba D’Urbano war. „Note to Self“ heißt seine Ausstellung im MdbK, in der Fitness und Folter eine Rolle spielen.

07.08.2019

30 Jahre nach der Friedlichen Revolution behandelt das Leipziger Museum der bildenden Künste in einer großen Ausstellung die Zeit vor, während und nach der Wende. „Point of No Return“ zeigt auf etwa 2000 Quadratmetern mehr als 300 Werke aller Gattungen von 106 Künstlern. Bei der Eröffnung am Montag war es brechend voll.

07.08.2019