Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Ausstellungen Studenten konzipieren Ausstellung über „Clara – Die Frau am Klavier“
Thema Specials Leipziger Museen Ausstellungen Studenten konzipieren Ausstellung über „Clara – Die Frau am Klavier“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Schau!, das Leipziger Museumsportal - eine Sonderveröffentlichung von LVZ.de
11:35 02.08.2019
Auch dieses Tafelklavier (Detail) von Breitkopf & Härtel aus dem Jahre 1846 wird in der Ausstellung gezeigt. Der Leipziger Musikverlag stellte nicht nur Noten her, sondern auch Klaviere, die Clara Schumann häufig spielte. Quelle: Museum für Musikinstrumente

Keine andere Künstlerin des 19. Jahrhunderts hat das romantische Konzertleben so entscheidend beeinflusst wie die in Leipzig geborene Pianistin Clara Schumann. Schon in jungen Jahren faszinierte sie als Wunderkind und wird in ganz Europa als Klaviervirtuosin gefeiert. Bis ins hohe Alter blieb sie eine der prägendsten und erfolgreichsten Künstlerinnen ihrer Generation.

Dieser bedeutenden Persönlichkeit widmen Studierende des Bachelorstudienganges Museologie an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK) Leipzig eine Ausstellung, die sie selbst konzipiert und gemeinsam mit dem Musikinstrumentenmuseum der Universität Leipzig entwickelt und umgesetzt haben.

Zum Thema 

Drei Facetten von Clara Schumanns bewegtem Leben greift diese Ausstellung auf: ihre musikalischen Wurzeln in Leipzig, die Künstlerehe mit Robert Schumann und letztlich ihr Wirken als Virtuosin am Klavier, das stets die Konstante in ihrem Leben blieb.

Das studentische Ausstellungsteam mit einer Abbildung von Clara Wiecks Vater Friedrich. Quelle: HTWK Leipzig

„Unsere Lehre soll möglichst praxisnah sein und den Studierenden die Komplexität der Ausstellungsplanung in Museen vor Augen führen“, erläutert Gisela Weiß, Modulverantwortliche und Professorin im Studiengang Museologie. Grundlage dieses hochschulübergreifenden Modellprojekts war der Ertrag eines Master-Seminars der Musikwissenschaft an der Universität im Wintersemester 2018/2019 über den Leipziger Klavierbau zur Zeit Clara Schumanns. "Auf diese Weise ist es wunderbar gelungen, die Studiengänge beider Hochschulen kreativ miteinander zu verzahnen", so Prof. Dr. Josef Focht, Professor für Organologie und Direktor des Musikinstrumentenmuseums der Universität Leipzig.

"Clara – Die Frau am Klavier"
26. Juli 2019 bis 5. Januar 2020
im Musikinstrumentenmuseum der Universität Leipzig

PM

Um Optimierung und Konditionierung des Menschen im Interesse der kapitalistischen Verwertung geht es in den Arbeiten des Medienkünstlers Stefan Hurtig, der an der HGB Meisterschüler von Alba D’Urbano war. „Note to Self“ heißt seine Ausstellung im MdbK, in der Fitness und Folter eine Rolle spielen.

07.08.2019

30 Jahre nach der Friedlichen Revolution behandelt das Leipziger Museum der bildenden Künste in einer großen Ausstellung die Zeit vor, während und nach der Wende. „Point of No Return“ zeigt auf etwa 2000 Quadratmetern mehr als 300 Werke aller Gattungen von 106 Künstlern. Bei der Eröffnung am Montag war es brechend voll.

07.08.2019

In Kooperation mit Studenten der HGB Leipzig präsentiert die Ausstellungsreihe "SEILAKT" innerhalb von zwei Jahren sechs künstlerische Positionen, die den Personenaufzug des MdbK immer wieder neu definieren.

01.08.2019