Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Ausstellungen VERBORGEN: Gemälde von Shaima Dief
Thema Specials Leipziger Museen Ausstellungen VERBORGEN: Gemälde von Shaima Dief
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Schau!, das Leipziger Museumsportal - eine Sonderveröffentlichung von LVZ.de
16:18 07.02.2019
Plakatmotiv zur Ausstellung Quelle: Ägyptisches Museum Leipzig

Dief lässt sich von allen Aspekten des Lebens inspirieren - besonders prägend ist für sie jedoch das Erleben einer anderen, freieren Welt außerhalb ihrer Heimat. Diese Eindrücke verarbeitet sie in ihren Werken, die sowohl altägyptische Motive zum Vorbild haben, aber auch aktuelle Szenen wiederspiegeln. Besonders die Rolle von Frauen in der Gesellschaft wird thematisiert.
Shaima Dief wurde 1984 in Dubai (Vereinigte Arabische Emirate) geboren. Sie wuchs dort zunächst auf und zog später nach Ägypten. Hier studierte sie Graphik-Design an der 6th-October-University. 2012 erhielt sie in Deutschland den “Master of Arts” von der Hochschule Merseburg.

Zum Thema: Mehr Ausstellungen und News der Leipziger Museen!

Ihre Werke wurden bereits vielfach in Ägypten und Deutschland ausgestellt. Zusätzlich arbeitete sie als Lehrbeauftragte am Kunstzweig der German University Cairo von 2008 - 2016. Derzeit ist sie Promotionskandidatin an der Bauhaus Universität Weimar im Studiengang “Freie Kunst”.
Shaima Dief wurde maßgeblich durch ihre Zeit in Deutschland als Künstlerin beeinflusst, wo sie sich erstmals außerhalb der Grenzen der Gesellschaft, in der sie aufgewachsen war, bewegte. “Als ich außerhalb meiner Heimat zu reisen begann, beobachtete ich Menschen mit größerer Freiheit, als ich sie bis dahin daheim erfahren hatte, bei ihrer Arbeit. Ich realisierte die Möglichkeiten der freien Wahl in meinem Leben, und damit ein tieferes und unmittelbareres Gefühl der freien Wahl, als es mir zuvor in Ägypten möglich erschienen war”.

VERBORGEN Gemälde von Shaima Dief
8. Februar bis 17. März 2019
Ägyptisches Museum „Georg Steindorff“ der Universität Leipzig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Leonardo Da Vinci, Raffael, Michealangelo: Im Kunstkraftwerk Leipzig haben die "Giganten der Renaissance" Einzug gehalten - als eindrucksvollen immersive Multimedia-Projektion.

04.04.2019

Etwa 60 Arbeiten des niederländischen Fotografen Martin Roemers im Zeitgeschichtlichen Forum zeigen Bunker, Armeestützpunkte, Überwachungsanlagen. Er hat die Spuren des Kalten Krieges dokumentiert..

07.02.2019

Das GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig setzt die Hauptstadt des Kongos in den Fokus und gibt 24 Künstlern*innen aus Kinshasa eine "Carte Blanche", um ihre Stimmen im Museum erklingen zu lassen.

02.01.2019