Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Museen Sächsisches Psychiatriemuseum
Thema Specials Leipziger Museen Museen

Sächsisches Psychiatriemuseum

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Schau!, das Leipziger Museumsportal - eine Sonderveröffentlichung von LVZ.de
12:46 02.11.2020
Das Sächsische Psychiatriemuseum gibt Einblicke in die Psychiatriegeschichte. Quelle: André Kempner
Anzeige

Anhand von Biografien sächsischer Psychiatriepatienten, der Entwicklung psychiatrischer Institutionen und der therapeutischen Konzepte erhalten die Besucher Einblicke in die Psychiatriegeschichte. Die Lebensgeschichten von J. C. Woyzeck, Daniel Paul Schreber, Lene Voigt und vieler weniger bekannter Psychiatriepatienten geben einen Einblick in die Möglichkeiten und Grenzen der psychiatrischen Versorgung im 19. und 20. Jahrhundert.

Thematische Schwerpunkte der Ausstellung bilden weiterhin die Psychiatrie im Spannungsfeld zwischen Hilfe und Kontrolle, die nationalsozialistischen „Euthanasie“-Verbrechen und die Psychiatrie in der DDR. Zu sehen sind Alltagsgegenstände und Materialien, darunter Zwangsjacken und andere Instrumente, Einrichtungsgegenstände, Fotos und Dokumente.

Anzeige

Führungen für Gruppen sind auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich.

Aktuelle Ausstellungen

"IRR-SINN. Einblicke in die Sächsische Psychiatriegeschichte" (Dauerausstellung)

Sächsisches Psychiatriemuseum
Mainzer Str. 7
04109 Leipzig

Telefon: 0341 / 14061413
Telefax: 0341 / 14061419

museum@durchblick-ev.de
www.psychiatriemuseum.de

Öffnungszeiten:
Achtung: Aufgrund der aktuellen sächsischen Corona-Schutz-Verordnung muss das Museum vom 2. November bis voraussichtlich 30. November 2020 geschlossen bleiben.

Mi 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Do 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Fr 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Sa 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Eintrittspreise:
Erwachsene: 2,00 €
Ermäßigungsberechtigte: 1,00 €

*Angaben ohne Gewähr.