Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Museen Schumann-Haus Leipzig
Thema Specials Leipziger Museen Museen Schumann-Haus Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Schau!, das Leipziger Museumsportal - eine Sonderveröffentlichung von LVZ.de
09:28 06.06.2019
Der originalgetreu restaurierte Salon im Schumann-Haus dient heute als Konzertsaal. Quelle: PF

Robert und Clara Schumann bezogen hier in der Inselstraße ihre erste gemeinsame Wohnung und verbrachten die ersten vier Ehejahre in diesem Domizil. In dieser Zeit entwickelte sich dasHaus zu einem der kulturellen Zentren der Stadt Leipzig und zu einem Ort der Begegnung.

Clara Schumann, die schon als Clara Wieck eine berühmte  Pianistin war, erschloss sich im Zusammenleben mit ihrem Mann neue Themen und  vervollkommnete ihr Künstlertum. Bedingt durch Schumanns Arbeit als Redakteur und Herausgeber der Neuen Zeitschrift für Musik wie auch durch seinen wachsenden Bekanntheitsgrad als Komponist, begrüßte das Künstlerpaar regelmäßig berühmte Persönlichkeiten.

Im Leipziger Schumann-Haus können die Besucher sich das Leben des Künstlerpaares selbstständig erschließen, aber auch im Klangraum aktiv werden und spielerisch mit Robert Schumanns Musik umgehen.

Im September 2019 wird eine neue Dauerausstellung eröffnet, mit dem Ziel, ein einzigartiges Paarmuseum zu schaffen, in dem Clara Schumann und ihr Ehemann gleichberechtigt im Zentrum der Betrachtung stehen.

Aktuelle Ausstellungen

Leben und Wirken von Robert Schumann und Clara Wieck (Dauerausstellung)

Schumann-Haus Leipzig
Inselstr. 18
04103 Leipzig

Telefon: 0341 / 39392191

info@schumann-verein.de
www.schumann-haus.de

Öffnungszeiten:
Mo 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Di 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Mi 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Do 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Fr 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Sa 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr (mit Klangraum)
So 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr (mit Klangraum)

Achtung: Wegen Umbauarbeiten bleibt das Schumann-Haus vom 1. Juli bis einschließlich 13. September 2019 geschlossen. 

Öffnungszeiten an Feiertagen:
Karfreitag, Ostersonntag, Ostermontag: 10 bis 18 Uhr
1. Mai, Tag der Arbeit: 10 bis 18 Uhr
Christi Himmelfahrt: 14 bis 18 Uhr
Pfingstsonntag, Pfingstmontag: 10 bis 18 Uhr
3.10., Tag der deutschen Einheit: 14 bis 18 Uhr
31.10., Reformationstag: 14 bis 18 Uhr
Buß- und Bettag: 14 bis 18 Uhr
24.12., Heiligabend: geschlossen
25.12., 1. Weihnachtsfeiertag: 10 bis 18 Uhr
26.12., 2. Weihnachtsfeiertag: 10 bis 18 Uhr
31.12., Silvester: 10 bis 14 Uhr
1.1., Neujahr: 14 bis 18 Uhr

Eintrittspreise
Eintritt: 5,00€ / 3,50€ ermäßigt
Kinder/Jugendliche in Begleitung der Eltern bis 16 Jahre frei
barrierefreier Zugang (Fahrstuhl)
Öffentliche Führung: Sonntags 15 Uhr, auf Spendenbasis
Gruppenführungen: auf Anfrage

Angaben ohne Gewähr.

Das Leipziger Neuseenland verdankt seine Entstehung der jahrhundertelangen Gewinnung, Veredelung und Nutzung der Naturressource Braunkohle. Daran erinnert der Bergbau-Technik-Park. Besucher können hier Sächsische Industriekultur entdecken.

28.11.2018

Das Zinnfigurenmuseum im Torhaus Dölitz gehört zu den größten Museen seiner Art in Europa. Auf drei Etagen werden über 100.000 Zinnfiguren präsentiert. Einer der Höhepunkte ist das ca. 25m² umfassende Groß- Diorama mit vielen Tausend Figuren.

31.05.2019

Die ständige Ausstellung im Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig widmet sich der Geschichte von Teilung und Einheit, Diktatur und Widerstand in der Sowjetischen Besatzungszone und der DDR. Auf einer Fläche von 2.000 Quadratmetern sind rund 3.200 Objekte anschaulich in Szene gesetzt.

16.07.2019