Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
News Leipzig und Halle laden zur "kultigen" Museumsnacht 2018
Thema Specials Leipziger Museen News Leipzig und Halle laden zur "kultigen" Museumsnacht 2018
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Schau!, das Leipziger Museumsportal - eine Sonderveröffentlichung von LVZ.de
10:39 06.05.2018
Die Museumsnacht in Leipzig und Halle zieht jedes Jahr zahlreiche Besucher an (hier Naturkundemuseum Leipzig) Quelle: André Kempner

"Kult" heißt das Motto der diesjährigen Museumsnacht. Leipzig und Halle (Saale) laden bereits zum zehnten Mal gemeinsam zu spannenden Einblicken in Museen und Sammlungen ein.

Eröffnet wird die 10. Museumsnacht um 17:30 Uhr, auf dem Leipziger Markt vor dem Alten Rathaus mit Live-Musik und einer „kultigen“ Geburtstagstorte. Hier erhalten die Besucher auch Eintrittskarten, Tipps, Anregungen und Auskünfte rund um die Museumsnacht

Buntes Programm bis Mitternacht – und darüber hinaus

Von 18 bis 24 Uhr öffnen dann alle beteiligten Häuser in Halle und Leipzig ihre Tore, um neugierigen Gästen Schätze, Überraschungen, nicht zuletzt normalerweise Verborgenes zu zeigen. Darunter religiöse Kultobjekte aus vergangenen Zeiten, "kultige" Erinnerungsstücke für fanatische Sammler oder seriöse Skeptiker. Insgesamt 330 Veranstaltungen laden zum Staunen und Mitmachen ein - darunter Vorträge, Diskussionen, Konzerte, Führungen, Kreativangebote und mehr.

Für Familien mit Kindern gibt es ein umfangreiches Programm, bei dem gebastelt, gespielt, gesucht, zugehört oder musiziert werden kann.

Wer nach 0 Uhr noch nicht nach Hause will, kann die Nacht in der Moritzbastei in Leipzig oder der Palette in Halle durchtanzen. Das Ticket der Museumsnacht bietet freien Eintritt zu beiden Clubs.

Rückblick: Fotos von der Museumsnacht 2017

Museumsnacht Halle/Leipzig 2017: Sehen Sie hier Impressionen aus den Leipziger Museen.

Tickets und Nahverkehr

Der Vorverkauf läuft. Karten gibt es in Leipzig unter anderem in der Ticketgalerie in der Hainstraße sowie im Foyer im LVZ-Medienhaus am Peterssteinweg. Geschäftsstellen Das Ticket kostet zehn Euro, ermäßigt acht Euro. Inhaber des Leipzig-Passes, des Halle-Passes und des Familien-Passes Sachsen sowie Sachsen-Anhalt zahlen fünf Euro pro Eintrittskarte. Kinder und Jugendliche bis einschließlich 18 Jahren haben freien Eintritt in die Museen.

Auch in diesem Jahr verbinden Sonderlinien kostenfrei die Museen in Halle bzw. in Leipzig. Außerdem gelten die Eintrittskarten von 16 Uhr bis 3 Uhr am Folgetag als Fahrkarte für die öffentlichen Nahverkehrsmittel und den S-Bahnverkehr zwischen Halle und Leipzig. Die kostenfreie Mitfahrt von Kindern und Jugendlichen bis einschließlich 15 Jahren ist in Begleitung einer Person möglich, die in Besitz einer Eintrittskarte ist. Jugendliche von 16 bis einschließlich 18 Jahren erhalten zur Fahrtberechtigung mit den Verkehrsmitteln des MDV ein kostenfreies Ticket.

Für Radfahrer startet in Leipzig ab 18:00 Uhr die „Tour de Musée“ zu den Ausstellungshäusern an der Peripherie der Messestadt. Die Teilnehmer werden von einem Radtourenführer begleitet.

Ausführliche Informationen zu allen Veranstaltungen stehen auf www.museumsnacht-halle-leipzig.de sowie auf dem Facebookprofil zum Event.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Bach-Museum feiert den 333. Geburtstag von Johann Sebastian Bach. Der Komponist wurde am 21. März 1685 in Eisenach geboren. Anlässlich dieses Ehrentages lädt das Museum am Wochenende des 24./25. März 2018 zu besonderen Veranstaltungen ein. Hier gibt's Impressionen vom Tag der offenen Tür im Bach-Museum zu sehen!

19.04.2018

Die „Künstlerischen Drucktechniken des Hochdrucks, Tiefdrucks, Flachdrucks, Durchdrucks und deren Mischformen‘‘ sind mit Beschluss der Deutschen UNESCO-Kommission im März 2018 in das Bundesweite Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes aufgenommen worden. Grund zur Freude im Museum für Druckkunst Leipzig.

29.03.2018

Mit Klinger hin, mit Yoko Ono zurück: Museumsdirektor Alfred Weidinger ist als Kultur-Diplomat in New York. Im dortigen Metropolitan Museum of Art ist ab 20. März „Die neue Salome“ von Max Klinger in einer Ausstellung zu sehen. Im Oktober zeigt das Museum der bildenden Künste Yoko Ono – Fluxus-Objekte, Filme, Fotografien und monumentale Installationen.

30.04.2018