Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
News Schumann-Haus Leipzig nimmt Besucher mit auf eine digitale Zeitreise
Thema Specials Leipziger Museen News

Schumann-Haus Leipzig nimmt Besucher mit auf eine digitale Zeitreise

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Schau!, das Leipziger Museumsportal - eine Sonderveröffentlichung von LVZ.de
13:10 17.05.2021
Blick in den Schumann-Saal im Schumann-Haus Leipzig.
Blick in den Schumann-Saal im Schumann-Haus Leipzig. Quelle: Christian Kern
Anzeige
Leipzig

In Zusammenarbeit mit der Leipziger Notenspur ist eine 360°-Ansicht der Museumsräume entstanden, mit deren Hilfe Besucherinnen und Besucher sich virtuell in der ehemaligen Wohnung des Komponistenehepaares Robert und Clara Schumann umschauen können, wann immer sie mögen.

Die Dauerausstellung im Schumann-Haus Leipzig stellt Leben und Wirken von Robert Schumann und Clara Wieck vor. Dabei punktet sie mit multimedialen Innovationen, wie der Installation "Claras Hand" und dem "Ehe-Experimentierraum".

Eine Entdeckung mit allen Sinnen verspricht zudem der Audioguide zur Dauerausstellung. Die Werke "Die Ehetagebücher" und der gemeinsam komponierte Liederzyklus "Liebesfrühling" geleiten Gäste durch das Museum und zeigen die Modernität des Ehepaares.

Zum Thema:

Schumann-Haus Leipzig: Öffnungszeiten, Eintrittspreise, mehr...

Mehr News und aktuelle Infos der Leipziger Museen

Neu: Live-Online-Führung

Zur eigentlich geplanten Museumsnacht am 8. Mai 2021 feierte die erste Live-Online-Führung durch das Schumann-Haus Premiere! Besucherinnen und Besucher unternehmen eine Zeitreise in das 19. Jahrhundert. Thematisch im Fokus stehen das Reisen der Schumanns und der damit verbundene Wunsch nach finanzieller Unabhängigkeit. Mit zahlreichen Videoclips, Zitaten, Einblicken in die Räumlichkeiten der Inselstraße und weiteren kleinen Überraschungen soll es ein abwechslungsreicher Rundgang virtuell im Schumann-Haus werden. 

Die Live-Online-Führungen finden sonntags am 16., 23. und 30. Mai, 15 Uhr sowie 6., 13., 20. und 27. Juni, 15 Uhr, statt. Dauer etwa 40 Minuten. Mehr Infos hier!

Übrigens: Jeden Donnerstag wird auf dem eigenen Facebook-Channel unter dem Titel „Tagebuch lesen erlaubt" in den Ehetagebüchern von Clara und Robert geblättert. Und auch auf Instagram tummelt sich das Museum aktiv.

Wer das Schumann-Haus in der aktuellen Zeit unterstützen möchten, findet im Online-Shop des Museums nicht nur einzigartige Erinnerungsstücke rund um Clara und Robert, sondern auch die Möglichkeit für Spendenüberweisungen.

Von PM/red.