Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
News Wegen Corona: Museen auch im Januar zu - zahlreiche digitale Angebote
Thema Specials Leipziger Museen News

Wegen Corona - Leipziger Museen bleiben weiterhin geschlossen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Schau!, das Leipziger Museumsportal - eine Sonderveröffentlichung von LVZ.de
09:02 11.01.2021
Viele Leipziger Museen bleiben für Besucher digital geöffnet. Quelle: André Kempner, Helga Schulze-Brinkop, Peter Franke, Klaus-D. Sonntag, DnB, Punctum/Alexander Schmidt, Christian Kern, PF
Anzeige
Leipzig

Es ist der zweite corona-bedingte Lockdown für die sächsischen Museen seit März 2020. Die aktuelle Verordnung* gilt bis einschließlich 7. Februar 2021.

In dieser Zeit wollen die Leipziger Häuser, wie auch schon im Frühjahr 2020, mit verschiedenen Online-Rundgängen und über ihre Social-Media-Kanäle unter dem Hashtag #closedbutopen aber weiterhin mit den Besuchern in Kontakt bleiben.

Anzeige

Virtuelle Rundgänge und und Youtube-Videos

So gibt das Museum für Druckkunst Leipzig in den nächsten Wochen wieder zahlreiche digitale Einblicke in die Dauerausstellung und deren einzelne Themenbereiche sowie in die Schätze der Bibliothek und Depots. Erfahren Sie hier mehr!

Am heimischen Rechner die Exponate der drei Grassimuseen bestaunen? Kein Problem: Das Museum für Angewandte Kunst lädt Kinder und Erwachsene zu speziell aufbereiteten virtuellen Rundgängen ein und bietet auch barrierefreie Alternativen an. Erfahren Sie hier mehr!

Das Schumann-Haus freut sich Besucher beim virtuellen 360°-Grad-Bummel durch die Museumsräume begrüßen zu dürfen. In dem in Zusammenarbeit mit der Leipziger Notenspur erstellten Rundgang können Besucher sich virtuell in der ehemaligen Wohnung von Robert und Clara Schumann umschauen - und das, wann immer sie mögen. Erfahren Sie hier mehr!

Das Mendelssohn-Haus Leipzig lädt Kinder und Jugendliche ein, in die Lebenswelt von Felix Mendelssohn Bartholdy einzutauchen. Gemeinsam mit Lili und Max lernen sie einen der berühmtesten Komponisten des 19. Jahrhunderts kennen. 

Fans klassischer Musik können sich auf der Website des Stadtgeschichtliche Museums Leipzig immer freitags zur digitalen Klangpause treffen. Die mittäglichen Kurzkonzerte beginnen jeweils 12.30 Uhr. Erfahren Sie hier mehr! 

Klassische Musik hält auch das Musikinstrumentenmuseum der Uni Leipzig im Grassikomplex zum Abruf bereit. Bereits im Frühjahr gab das Ensemble der ebenfalls geschlossenen Oper Leipzig in den Museumsräumen kleine musikalische Kostproben, die jetzt noch als Facebook-Videos abrufbar sind.

Klangwelten und digitale Sonderschau zum Thema Social Distancing

Aktueller und zeitgemäßer geht es kaum. Unter dem Titel "Rühr mich nicht an! – Zur Kulturgeschichte des Social Distancing" widmet sich das Deutsche Buch- und Schriftmuseum der Deutschen Nationalbibliothek Leipzig einer der zentralen Schutzmaßnahmen der aktuellen Corona-Pandemie. Doch: Abstandhalten als Kulturtechnik ist nicht neu. Zahlreiche Beispiele aus Kunst und Literatur zeigen, wie sich in der Geschichte soziale Zusammenhänge über das Abstandhalten und -wahren formiert haben. Die virtuelle Ausstellung versammelt prominente Beispiele der Distanzwahrung.

Außerdem öffnet das Haus zusammen mit dem Deutschen Musikarchiv und unter dem Titel „KlingKlang - Geräusche aus der Mediengeschichte“ im Januar seine Schatzkammern fürs Ohr. 31 kurze Videoclips zum Zuhören und Mitraten - von der übers Pergament kratzenden Feder, über 3D-Drucker, Phonograph, bis hin zu Zylinderdruckpresse und Gameboy. Die Auflösung folgt jeweils am Ende des Clips. Gezeigt wird die Serie auf InstagramFacebook und Twitter.

Ansicht einer Lochplattenspieldose. Wie sie klingt, kann auf den Social-Media-Kanälen des Deutschen Buch- und Schriftmuseums in Erfahrung gebracht werden. Quelle: Deutsches Buch- und Schriftmuseum

Lego-Schrankwelten in der GfZK

Da auch in die GfZK Leipzig aktuell keine Besucher rein dürfen, verlegt die Galerie Teile der aktuellen Fotoausstellung "Shunk Kender" eben nach draußen und projiziert auf die Außenfassade ausgewählte Bilder der Schau. Zudem laden Direktorin Franciska Zólyom Kuratorin Julia Schäfer jeden Sonntag um 16 Uhr auf Instagram live zu digitalen Führungen. Für kinder, Jugendliche und Erwachsene hat GfZK-Legoexperte Uwe Fischer außerdem die Mitmachaktion "Schrank-Welten" ins Lebe gerufen. Was es damit auf sich hat, erklärt der Experte in einem Video.


Schrank-Welten //GfZK Leipzig from GFZK FÜR DICH on Vimeo.

Anlässlich des Jahrestages der Stasibesetzung in der "Runden Ecke" Leipzig hat Liedermacher und Stasi-Häftling Karl-Heinz Bomberg am 4. Dezember eine Auswahl seiner Lieder direkt im Eingangsbereich der Gedenkstätte präsentiert. Das Kurzkonzert wurde auf dem YouTube-Kanal der Gedenkstätte übertragen und ist dort auch weiterhin abrufbar.

Lehrreicher Videopodcast vom Naturkundemuseum

Auch im aktuellen Lockdown lässt das MdbK Leipzig in der Live-Stream-Reihe „MdbK [insight]“ regelmäßig Künstler und Künstlerinnen über ihre Kunst sprechen. Auch der im Frühjahr gestartete Videopodcast "Schools out!?" des Leipziger Naturkundemuseums ist weiterhin absolut empfehlenswert und kostenfrei auf der Videopodcast-Webseite des Museums abrufbar.

Für Anfang des kommenden Jahres hoffen alle betroffenen Institutionen, wie es beispielhaft das Stadtgeschichtliche Museum Leipzig auf der eigenen Website schreibt: „...Sie bald wieder gesund in unseren Häusern begrüßen zu dürfen.“

Zum Thema:

Mehr News und aktuelle Ausstellungen der Leipziger Museen...

(*Stand: 11. Januar 2021)

Von red.