Menü
Anmelden
Wetter bedeckt
22°/ 10° bedeckt
Thema Specials Leipziger Stimmen
Die „Leipziger Stimmen“: Prof. Elisa Hoven, Andreas Marx, Carolin Masur, Clemens Meyer, Regine Möbius, Ronya Othmann, Greta Taubert und Eric Weber.

In der LVZ kommen künftig jeden Sonnabend die „Leipziger Stimmen“ zu Wort: Acht Kolumnistinnen und Kolumnisten schreiben wochenweise ihren Blick auf die Stadt. Wir stellen die Stimmen vor. 

22.05.2021
Anzeige

Kolumnen - So klingt Leipzig

Aus der Kolumnenreihe „Leipziger Stimmen“: Am nächsten Wahlsonntag endet die Ära von Kanzlerin Angela Merkel. Die Schriftstellerin und LVZ-Kolumnistin Regine Möbius hat eine verblüffende Gemeinsamkeit mit ihr in Leipzig und erinnert daran.

18.09.2021

Aus der Kolumnenreihe „Leipziger Stimmen“: Extreme Wetterereignisse nehmen zu. Doch trotz aller klimatischen Veränderungen, werden die Leipziger auch in 50 Jahren noch immer gut leben können, ist sich Experte Andreas Marx sicher.

11.09.2021

Aus der Kolumnenreihe „Leipziger Stimmen“: Die Juristin und Richterin am Sächsischen Verfassungsgerichtshof Elisa Hoven ist gegen eine Corona-Impfpflicht, die auch nicht durch die Hintertür kommen darf. Die Entscheidungsfreiheit müsse auch der Uni gelten, sagt die LVZ-Kolumnistin.

04.09.2021

Aus der Kolumnenreihe „Leipziger Stimmen“: Brauchen wir in unserer verrückten Zeit nicht dringend eine gute Irrenanstalt? Der Schriftsteller Clemens Meyer macht sich seine Gedanken darüber, was in Leipzig so alles aus dem Ruder läuft und der Hilfe bedürfte.

28.08.2021

Aus der Kolumnenreihe „Leipziger Stimmen“: Großstadtluft mit einem Hauch Lindenblüte und dem gegrillten Tagesgericht – das hat etwas ganz Besonderes, findet die Sängerin Carolin Masur. Die LVZ-Kolumnistin schreibt über den Reiz von Open-Air-Bühnen im Einklang mit der Natur.

21.08.2021

Zusammen mit Chemie-Nobelpreisträger Stefan Hell und Astronaut Alexander Gerst durfte Eric Weber eine Vorauswahl für zwei Großforschungszentren treffen, in die hunderte Millionen Euro aus dem Kohleausstieg investiert werden sollen. Hier erzählt der LVZ-Kolumnist, was er dabei gelernt hat.

14.08.2021

War es früher leichter oder schwerer Lehrer zu sein? Zu DDR-Zeiten war der Beruf oft ein Balanceakt, nicht alle schafften ihn, einige verließen auch das Land. Heute stehen die Pädagogen vor anderen Herausforderungen. Doch einmal als Kind seine Lehrer zu benoten zu können, das findet Schriftstellerin Regine Möbius eine reizvolle Idee.

07.08.2021

Aus der Kolumnenreihe „Leipziger Stimmen“: Leipzig ist für Autofahrer gebaut, meint Schriftstellerin Ronya Othmann. Noch immer sei das Auto König der Straße. Das zu ändern, ist vor allem eine Mentalitätsfrage – und gar nicht so schwer. Ein Vorschlag.

06.08.2021

LVZ-Kolumnistin über Orte für Frauen - Ist der öffentliche Raum in Leipzig eher für Männer gemacht?

Die LVZ-Kolumnistin Greta Taubert sucht die Stadt Leipzig nach Orten ab, an denen sich Frauen wohlfühlen – und plädiert für mehr „FemSpaces“. Der öffentliche Raum sei eher ein „Männerraum“, findet sie.

24.07.2021