Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Luther in Leipzig Leipziger Kirchentag beginnt mit Festgottesdienst und Polizei-Großaufgebot
Thema Specials Luther in Leipzig Leipziger Kirchentag beginnt mit Festgottesdienst und Polizei-Großaufgebot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Evangelischer Kirchentag 2017 in Leipzig
13:06 25.05.2017
Sissy Richter (26) und Michelle Strokosz (26) zeigen den Schal zum Kirchentag in Leipzig. Quelle: André Kempner
Leipzig

Mehrere Hundert Menschen haben zur Eröffnung des Leipziger Kirchentages auf dem Weg am Donnerstagmorgen zusammen Gottesdienste gefeiert. In der Nikolai- und der Thomaskirche seien jeweils rund 200 Besucher zusammengekommen, sagte Kirchentagssprecher Stephan von Kolson. In der katholischen Trinitatiskirche seien es etwa 300 gewesen, fügte er hinzu. Auch etliche weitere Veranstaltungen zu Beginn des Christentreffens hätten sich regen Zuspruchs erfreut.
Das Event in Leipzig ist einer von sechs Kirchentagen auf dem Weg in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen zum Reformationsjubiläum. Bis zum Sonntag erwarteten die Organisatoren mehrere Zehntausend Besucher in der Messestadt. Allerdings war der Vorverkauf der Dauerkarten im Vorfeld unter den Erwartungen geblieben.

Höhepunkt zum Auftakt ist der zentrale ökumenische Gottesdienst am Donnerstagabend auf dem Markt (18.30 Uhr). Für das Publikum werden rund 500 Veranstaltungen angeboten – von Kneipengesprächen zu aktuellen Themen über Bibelarbeiten bis hin zu einem großen Bläserfestkonzert mit 4000 Musikern am Samstagabend (18 Uhr) auf dem Augustusplatz.

Riesige Lichtshow am Markt

Zum Thema

Die Höhepunkte im Leipziger Kirchentags-Programm

Margot Käßmann: „Kirchentage in Leipzig sind immer was besonderes“

Das Protestantentreffen in Leipzig steht unter dem Motto „Musik, Disput, Leben.“ 80 Konzerte aus unterschiedlichen Bereichen wird es geben, darunter Uraufführungen und Werke, die eigens für den Kirchentag komponiert wurden. Auf dem Markt ist eine riesige Licht-Show geplant: „Zum Licht“ lautet der Titel des 70-minütigen Open-Air-Spektakels zur Reformation. Es startet am Freitag und Samstag jeweils um 22 Uhr.

Der Kirchentag auf dem Weg umrahmt wie die anderen regionalen Kirchentage den 36. Deutschen Evangelischen Kirchentag in Berlin und Wittenberg. Neben Leipzig finden die Kirchentage auf dem Weg in den Austragungsstätten Dessau-Roßlau, Halle/Eisleben und Magdeburg (Sachsen-Anhalt) sowie Erfurt und Jena/Weimar in Thüringen statt.

Großes Polizeiaufgebot

Die Polizei sichert das Ereignis mit einem Großaufgebot ab, denn der Kirchentag gilt als potenzieles Anschlagsziel. Mit Betonsperren, Einlasskontrollen und eine neu geschaffenen besonderen Aufbauorganisation sorgen die Beamten für Sicherheit.

LVZ/maj/nöß

Mehr zum Leipziger "Kirchentag auf dem Weg" im Special

Leipzig ist ab Donnerstag einer von sechs Gastgebern des „Kirchentags auf dem Weg“. Doch offenbar bleibt das Teilnehmerinteresse bislang hinter den Erwartungen zurück. Rund 10.000 statt der erhofften 30.000 Dauerkarten sollen bislang verkauft worden sein.

24.05.2017

An zwei Tagen warten rund 60 Angebote auf die kleinen und großen Gäste im Grassimuseum Leipzig. Familien können entdecken, musizieren, diskutieren und auf Klangsuche gehen. Sie können das Leben Martin Luthers entdecken und sich mittelalterlich verkleiden. Infos zu Führungen und Konzerten finden Sie hier!

19.05.2017

Es klingt wie ein enormes Projekt: 70 Minuten, Open-Air, Lichtkuppel, Orchester, Chöre und Solisten, Schauspieler, Tänzer, insgesamt rund 500 Beteiligte, Videoproduktionen, Sound- und Lichtdesign über Reformation, Glaubenskriege, Toleranz und Versöhnung. Zu erleben ist es am 26. $ 27. Mai 2017 auf dem Leipziger Markt.

24.05.2017