Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Adventsnews Tausende Besucher bei Lichtspielen und Mustermesse im Leipziger Westen
Thema Specials Sachsen im Advent Adventsnews Tausende Besucher bei Lichtspielen und Mustermesse im Leipziger Westen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Sachsen im Advent
19:32 08.12.2019
Flanieren bei den Lichtspielen: Rund 5000 Besucher zog das Event in den Leipziger Westen. Quelle: André Kempner
Leipzig

Eine Kerze im Fenster, illuminierte Fahrräder oder aufwändige Lichtinstallationen: Leuchtende Augen waren garantiert bei den „Lichtspielen des Westens“, die am Sonnabend zum dritten Mal im Viertel von Könneritzstraße über Karl-Heine-Straße bis zum Lindenauer Markt stattfanden. „Uns ging es wieder darum, Anwohner, Vereine, Gewerbetreibende und Künstler zu aktivieren, sich zu beteiligen“, sagte Axel Kunz von der Schaubühne Lindenfels, die das Event organisierte. „Strahlende Fenster, Projektionen an den Hausfassaden, Installationen in Schaufenstern und Bäumen oder leuchtende Objekte auf den Plätzen: Jeder konnte mitmachen und war eingeladen, seine Lichtidee umzusetzen.“

Umzug für Familien

Der Plan klappte hervorragend. Mit einsetzender Dunkelheit erstrahlten die Lichter und rund 5000 Besucher flanierten durch die Straßen, um ihre ganz eigenen Entdeckungen zu machen. Ab 17.30 Uhr startete zudem ein Lichtumzug für die ganze Familie an der Philippuskirche in der Aurelienstraße. Nicht nur Besucher aus Plagwitz, Schleußig und Lindenau erkundeten das illuminierte Quartier, sondern auch eine Jury, welche die schönsten Lichtinstallationen kürte. Gewonnen haben drei Fenstergestaltungen aus der Weißenfelser Straße, der Goetzstraße und der Karl-Heine Straße. Doch der Wettbewerbsgedanke sei nicht das Wichtigste beim Lichterfest, betonten die Organisatoren. Vielmehr lebe die Veranstaltung vom Engagement aller, die mitmachen.

Lokales im Überseecontainer

Das gilt gleichermaßen für die „Mustermesse des Westens“, die an diesem Wochenende in der Karl-Heine-Straße 42 ihre Premiere feierte. Erstmals präsentieren sich 45 Aussteller in einer Art begehbarem Weihnachtskalender. Das Ganze sei als augenzwinkernder Verweis auf die frühere Mustermesse in Leipzig zu verstehen. Die drei Überseecontainer, in denen beispielsweise verschiedenes Kunsthandwerk, aber auch Honig aus der Nachbarschaft gezeigt wird, stehen sinnbildlich für Globalisierung, so Kunz. Die Produkte hingegen seien ausschließlich lokale Erzeugnisse – etwa Bio-Limonade, Holzrahmenbrillen und ein Eisenbahnkran aus Plagwitz sowie Fahrräder und nachhaltige Kleidung aus Lindenau.

Eine Präsentation lokaler Gewerbetreibender und Künstler, eingebettet in die zum dritten Mal stattfindenden Lichtspiele –dieser Mix zog am Wochenende rund 5000 Besucher in den Leipziger Westen.

Die am Freitagabend eröffnete Mustermesse ist täglich bis zum 7. Januar jeweils von 13.30 bis 20 Uhr, außer am 24. und 31. Dezember, geöffnet. Sie gilt als winterliches Pendant zum kreativen Straßenmarkt beim Fest „Bohei & Tamtam“ im Sommer.

LVZ.de-Themenspecial „Sachsen im Advent“

Mehr Tipps, Termine und Anregungen rund um die Advents- und Weihnachtszeit finden Sie auf unserer Themenseite „Sachsen im Advent“. 

Von Frank Döring

Kultur Regional Leipziger „Sax’n“ feiern fünfjähriges Jubiläum Vier Frauen am Saxophon rocken die Weihnachtsbühne

Das Leipziger Frauen-Saxophon-Quartett „Die Sax’n“ lädt wieder zum Weihnachtskonzert ein. Corinna Stieler, Isabell Rose, Alexandra Michaelis und Luci Lux erzählen, warum sie das Saxophon lieben, ob Frauen anders spielen und weshalb sie doch manchmal einen Mann mit auf die Bühne nehmen.

07.12.2019

Ein Blick auf die Wettergeschichte zeigt: Weiße Weihnachten sind eher selten. Doch spätestens nach acht Jahren gab es in Leipzig zu Heiligabend wieder Schnee – die achtjährige Schneepause ist jetzt eigentlich erreicht. Ein Blick in die weihnachtliche Wetterhistorie.

01.12.2019

Bei vielen Leipzigern gelten sie als Sammlerobjekte und werden sogar im Internet weiterverkauft: Die Kindertassen zum Leipziger Weihnachtsmarkt. Die Stadt hat nun das diesjährige Motiv bekannt gegeben.

18.11.2019