Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Erdbeerspecial Rot, rund und köstlich: Erdbeeren selber pflücken oder lokal kaufen
Thema Specials Sommerspecial Erdbeerspecial

Auf die Erdbeeren, fertig, los! Selber pflücken oder lokal kaufen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:35 03.06.2020
Zur Erdbeerzeit locken die roten Früchte auf den Feldern zum Naschen. Quelle: PF

Sie sind rot, klein, duften aromatisch und schmecken erntefrisch besonders gut. Dem Charme vollreifer Erdbeeren kann sich kaum jemand entziehen. Laut Bundesvereinigung der Erzeugerorganisationen Obst und Gemüse (BVEO) haben die Deutschen 2019 satte 259500 Tonnen Erdbeeren verzehrt – pro Kopf mehr als drei Kilo.

Ob pur, auf dem Kuchen, als Eis oder im Salat – Erdbeeren machen immer eine gute Figur. Die frischen Früchtchen aus heimischem Anbau haben von Ende April bis Anfang September hierzulande Saison. 

Anzeige

Ende Mai eröffneten auch die sächsischen Obstbauern die Erdbeersaison 2020 nun offiziell. Der Landesverband „Sächsisches Obst“ rechnet wie im Vorjahr mit 1900 Tonnen Erdbeeren in Sachsen, während für ganz Deutschland ein deutlicher Rückgang des Ernteergebnisses erwartet wird. Wegen der Corona-bedingten gestiegenen Kosten für Erntehelfer, aber auch aufgrund des Preisdrucks durch den Einzelhandel, erwartet der Landesverband  einen Preisanstieg. So würde bei den Erzeugerkosten ein Plus von 30 Cent pro Kilogramm zu Buchen schlagen, sagte der Vorsitzende des Landesverbandes, Gerd Kalbitz, gegenüber der dpa.

„Neben dem Geschmack profitiert auch die Gesundheit von ausgereiften Früchten aus der Nähe. Denn nur bei voller Reife und ohne lange Lagerzeiten kommen wir in den Genuss der vollen 65 Milligramm Vitamin C pro 100 Gramm Fruchtfleisch“, heißt es beim BMEL.

Regional einkaufen

Auch wenn Erdbeeren nahezu ganzjährig im Angebot sind, das Warten auf die heimischen Früchte lohnt sich: Sie werden geerntet, wenn sie ihr volles Aroma erreicht haben. Hier auf LVZ.de veröffentlichen wir jedes Jahr zur Erdbeerzeit eine Karte mit Selbstpflückfeldern und Verkaufsständen regionaler Erzeuger aus dem Leipziger Umland.

Erdbeeren selbst ernten

Die frischesten Früchte bekommt, wer eine der vielen Möglichkeiten zum Selberpflücken nutzt. Laut Landesverband werden 45 Prozent der sächsischen Anbaufläche für den Handel genutzt, 55 Prozent für Selbstpflücker. Für letztere lohnt sich frühes Aufstehen, denn je höher die Sonne steht, desto empfindlicher werden die Beeren. Ausgereifte Früchte erkennt man daran, dass sie komplett rot gefärbt, also keine weißen Spitzen und Schultern haben.

Erdbeeren aus der Region

Wer Lust hat, Erdbeeren selber zu pflücken oder die süßen Früchte von regionalen Erzeugern kaufen möchte, kann dies hier tun:

Erdbeeren Funck

Obstgut Seelitz

Maisterlabyrinth Frohburg und Regis-Breitingen

Der „körperliche Einsatz“ lohnt sich – nicht nur finanziell, auch in Sachen Gesundheit. Mit etwa 55 Milligramm pro 100 Gramm enthalten Erdbeeren mehr Vitamin C als Zitronen oder Orangen. Dazu kommen jede Menge Vitamin A, E und K sowie Jod, Magnesium, Eisen und Phosphor. Kaum eine Frucht enthält so viel Folsäure wie Erdbeeren – nicht zu vergessen der geringe Kaloriengehalt. Die herzförmigen Beeren sind mit etwa 32 Kilokalorien pro 100 Gramm echte Schlankmacher.

Interaktive Karte

Transport und Lagerung

Erdbeeren sind sehr empfindlich und nur begrenzt lagerfähig. Schon bei der Ernte muss dafür gesorgt werden, dass sich die Beeren nicht erwärmen. Eine vier- bis fünftägige Lagerung ist bei 0 bis 2 Grad Celsius  und 95 Prozent relativer Luftfeuchtigkeit nach Aussage des BMEL möglich. Zur besseren Erhaltung des Aromas werde jedoch eine Lagertemperatur zwischen 7 und 10 Grad Celsius empfohlen.

Mehr zum Thema

Nicht unter die Brause

Erdbeeren nie unter einem harten Wasserstrahl waschen. Sie werden sonst beschädigt. Die Früchte lieber in einer mit Wasser gefüllten Schüssel vorsichtig reinigen. So bleiben sie unversehrt und behalten ihren Geschmack. Bei der Verarbeitung gilt: Die grünen Kelchblätter erst nach dem Waschen abzupfen. So werden die Früchte nicht wässrig. Der Stielansatz lässt sich schonend mit einem Messer entfernen.

red.

Anzeige