Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
UKL aktuell UKL dankt den Hintergrundhelfern der internen Impfkampagne
Thema Specials Universitätsklinikum Leipzig UKL aktuell

UKL dankt Hintergrundhelfern der internen Impfkampagne 

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Universitätsklinikum Leipzig - ein Sonderthema im Auftrag des UKL
07:31 17.06.2021
Mit einem Blumenstrauß des Monats bedankten sich Prof. Christoph Josten (re.), Medizinischer Vorstand des UKL, und Prof. Michael Schaefer (li.), Prodekan Forschung und Impfkoordinator, bei Isabell Tschirner (2.v.l.), Assistentin der Departmentleitung im DSBM, und Rico Hellriegel (2.v.r.), Mitarbeiter B 4.
Mit einem Blumenstrauß des Monats bedankten sich Prof. Christoph Josten (re.), Medizinischer Vorstand des UKL, und Prof. Michael Schaefer (li.), Prodekan Forschung und Impfkoordinator, bei Isabell Tschirner (2.v.l.), Assistentin der Departmentleitung im DSBM, und Rico Hellriegel (2.v.r.), Mitarbeiter B 4. Quelle: Foto: Stefan Straube
Leipzig

Mit einem Blumenstrauß des Monats bedankten sich Prof. Christoph Josten (re.), Medizinischer Vorstand des UKL, und Prof. Michael Schaefer (li.), Prodekan Forschung und Impfkoordinator, bei Isabell Tschirner (2.v.l.), Assistentin der Departmentleitung im DSBM, und Rico Hellriegel (2.v.r.), Mitarbeiter B 4.

Beide haben in den vergangenen Monaten mit ihrem Einsatz die nun kurz vor dem Abschluss stehende interne Impfkampagne gegen SARS-CoV-2 entscheidend ermöglicht. „Sie haben mit großer Geduld die vielen, oft kurzfristigen Aufträge umgesetzt und die vielen Anfragen abgefangen und geregelt – dafür ist der Blumenstrauß nur ein symbolischer Dank“, so Prof. Christoph Josten. „Ich bin mir sicher, wir sprechen im Namen aller Mitarbeiter, die Ihnen viel zu verdanken haben.“

UKL aktuell

Mehr News und Infos aus dem Universitätsklinikum Leipzig lesen Sie hier!

„Isabell Tschirner war zwischenzeitlich die ‚Stimme‘ der Hotline und Brennpunkt der Einladungsorganisation samt der notwendigen, kurzfristigen Umplanung, wenn uns wieder technische Probleme zurückzuwerfen drohten“, ergänzt Prof. Schaefer. „Sie arbeitet, wann immer sie eine Mitteilung bekommt, sofort los, vom Office, von daheim, abends, am Wochenende. Und dies alles mit immer erfrischendem, optimistischem Tonfall, der vermittelt, dass wir das alles gut schaffen.“

Lieber im Hintergrund arbeitend, aber deswegen nicht weniger eifrig hat Rico Hellriegel das Team der Impfambulanz unterstützt. „Immer mit Eigenantrieb schon vorausarbeitend, immer positiv in der Ausstrahlung“, beschreibt ihn Prof. Schaefer. „Nichts ist ein Problem, alles wird geschafft: Rico Hellriegel war unser Meister der Listen. Er hat stets den Überblick über die Einladungssituation, den Impffortschritt in der Mitarbeiterschaft und trägt den offiziellen Meldeprozess an das RKI in völlig geräuschloser Weise.“

Beide haben seit Monaten nicht auf die Uhr gesehen, wenn es um die Organisation der Impftermine für die Kolleginnen und Kollegen ging – dafür ihnen beiden ein riesengroßes herzliches DANKESCHÖN.

Von UKL