Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Wissenschaftliche Tagung

Neue Erkenntnisse zu Diagnostik und Therapie von Epilepsien

Prof. Johannes Lemke leitet das Institut für Humangenetik am Universitätsklinikum Leipzig und war Präsident der DGfE-Jahrestagung 2022.

Prof. Johannes Lemke leitet das Institut für Humangenetik am Universitätsklinikum Leipzig und war Präsident der DGfE-Jahrestagung 2022.

Leipzig. Am 27. April 2022 begann in Leipzig die 60. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Epileptologie (DGfE). Vorsitzender der Gesellschaft und diesjähriger Tagungspräsident war Prof. Johannes Lemke, Direktor des Instituts für Humangenetik des Universitätsklinikums Leipzig (UKL).

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Etwa 900 Expert:innen wurden bis 30. April zum fachlichen Austausch in der Kongresshalle am Zoo erwartet. Am letzten Veranstaltungstag fand zudem ein öffentliches Patientenforum im Seaside Park Hotel statt.

Immer häufiger auch Altersepilepsie

Epilepsie zählt zu den häufigsten neurologischen Krankheiten im Kindesalter. Diagnostiziert wird jedoch zunehmend häufiger auch die sogenannte Altersepilepsie, die erst im höheren Lebensalter auftritt. Noch immer werden nur etwa 75 Prozent der Patient:innen mit den zur Verfügung stehenden Behandlungsmöglichkeiten anfallsfrei.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Prof. Lemke beschäftigt sich in seiner Arbeit unter anderem mit den genetischen Grundlagen für Epilepsie im Kindes- und Erwachsenenalter. Er hat entscheidend mitgeholfen, dass sich genetische Tests in der Epileptologie etabliert haben.

„Wir möchten dazu beitragen, dass neue Erkenntnisse der Neurophysiologie, der Genetik und künstlicher Intelligenz Eingang in die klinische Forschung und damit in Diagnostik und Therapie der Epilepsien finden“, so Prof. Johannes Lemke zu einem der Ziele der DGfE.

Am 30. April öffnete die wissenschaftliche Tagung der DGfE ihre Pforten für Betroffene und am Thema Interessierte aus der Bevölkerung zu einem Patientenforum mit Expertenvorträgen über Epilepsie sowie Informationsständen von Selbsthilfevereinigungen, die zum Erfahrungsaustausch einluden.

Von Markus Bien

Mehr aus Ads

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.