Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Schon 660 neue Bäume

Blutbank-Aktion unterstützt regionales Umweltschutzprojekt „LEIPZIG pflanzt“

UKL-Blutspender:innen geben weitere 680 Euro für das Projekt „LEIPZIG pflanzt“: Thomas Gärtner von der Bewegung „Omas for Future Leipzig“ (re. im Bild) nahm den ­symbolischen Scheck von Prof. Reinhard Henschler, Direktor der UKL-Blutbank, in Empfang.

UKL-Blutspender:innen geben weitere 680 Euro für das Projekt „LEIPZIG pflanzt“: Thomas Gärtner von der Bewegung „Omas for Future Leipzig“ (re. im Bild) nahm den ­symbolischen Scheck von Prof. Reinhard Henschler, Direktor der UKL-Blutbank, in Empfang.

Leipzig. Dank des Engagements sind im Rahmen des UKL-Verbundprojektes „LEIPZIG pflanzt. Wir pflanzen mit.“ bisher 2645 Euro zusammengekommen. Anlässlich des am 25. April stattfindenden Tag des Baumes besuchte Thomas Gärtner vom Projekt „LEIPZIG pflanzt“ nun wieder die Blutbank am Institut für Transfusionsmedizin (ITM) des UKL und nahm den nächsten symbolischen Spendenscheck über 680 Euro von Prof. Reinhard Henschler, Direktor des ITM, in Empfang.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das regionale Baumpflanzungsprojekt entstand aus der Bewegung „Omas for Future Leipzig“, dessen Träger der Verein „Leben im Einklang mit der Natur“ ist. Seit Anfang 2020 setzen sich die Umweltschützer:innen aktiv für ein grüneres Leipzig und Umland ein. Ihr ambitioniertes Ziel: 600.000 Bäume zu pflanzen – pro Leipziger:in einen.

Spendengelder im Wert von 2645 Euro

Thomas Gärtner bedankte sich bei Prof. Reinhard Henschler für den Einsatz der UKL-Blutspender:innen: „Diese kontinuierliche Unterstützung aus der Blutbank wissen wir sehr zu schätzen. Es ist ein langer Weg für uns, über eine halbe Million Bäume in und um Leipzig zu pflanzen. Dass die Blutspender:innen des UKL nun seit über einem Jahr stetig einen Teil dazu beitragen, hilft uns bei der Erreichung unseres Ziels sehr“, sagte er.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mit dem bisher gesammelten Spendengeld in Höhe von rund 2645 Euro durch die UKL-Blutspender:innen könnten etwa 660 Bäume oder ein Waldstück der Größe von 500 Quadratmetern bepflanzt werden, so der Klimaschützer.

„Es ist schön zu sehen, wie vielen unserer Blutspender:innen auch das Thema Umweltschutz wichtig ist“, freute sich auch Prof. Reinhard Henschler, dem das Projekt sehr am Herzen liegt. „Und wir unterstützen das UKL auf seinem Weg zu einem grünen Krankenhaus, das macht uns natürlich auch ein wenig stolz.“

Insgesamt mehr als 20.000 Bäume

Mit dem jährlich im April stattfindenden Tag des Baumes soll die Bedeutung des Waldes für den Menschen und die Wirtschaft im Bewusstsein gehalten werden. Seit dem Auftakt des Baumpflanzungsprojektes „LEIPZIG pflanzt“ Anfang 2020 haben bisher über 20.000 Baumkinder ein „neues Zuhause“ in Leipzig und im Umland gefunden.

Zuletzt wurden im März 2022 rund 5000 Setzlinge im ehemaligen Tagebau Peres im Südraum von Leipzig gepflanzt. Darüber hinaus erfolgte in Zusammenarbeit mit der Stadt Leipzig Anfang April auf dem Eisenbahngelände an der Antonienbrücke in Leipzig die Pflanzung von 140 Vogelkirschen, 300 Eichen und das Stecken von Kastanien und Eicheln.

Lesen Sie auch

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das zeitlich vorerst unbefristete Blutbank-Projekt „LEIPZIG pflanzt. Wir pflanzen mit“ ergänzt den stetig wachsenden Maßnahmenkatalog des UKL auf seinem Weg zum Grünen Krankenhaus.

Mehr Informationen zum Verbundprojekt mit "LEIPZIG pflanzt" gibt es telefonisch unter 0341 / 97 25 393 oder unter www.blutbank-leipzig.de.

Von Anja Grießer

Mehr aus Ads

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.