Verhandlungen

Metall- und Elektroindustrie: Dritte Tarifrunde ergebnislos

IG Metall Fahnen werden zwischen Reichstag und Paul-Löbe Haus geschwungen.

IG Metall Fahnen werden zwischen Reichstag und Paul-Löbe Haus geschwungen.

Magdeburg (dpa/sa). Auch die dritte Tarifrunde für die Metall- und Elektroindustrie in Sachsen-Anhalt ist ohne Ergebnis geblieben. Vertreter der IG Metall und des Verbands der Metall- und Elektroindustrie Sachsen-Anhalt (VME) konnten sich am Freitag in Magdeburg erneut nicht auf konkrete Punkte einigen, wie die Gewerkschaft mitteilte. Die Gewerkschaft wies auf mögliche Warnstreiks ab Samstag hin.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

«Offenbar sind Warnstreiks das einzige Mittel, um die Arbeitgeber am Verhandlungstisch zu nachhaltigen Lösungen zu bewegen, die dauerhaft dem Reallohnverfall entgegenwirken», sagte Thorsten Gröger, Verhandlungsführer der IG Metall. Die Warnstreiks seien «unvermeidbar» und «zwingend notwendig».

Die IG Metall in Sachsen-Anhalt fordert acht Prozent mehr Geld und will diese Steigerung in einem möglichst über zwölf Monate laufenden Tarifvertrag verankern. Einmalzahlungen lehnt sie ab. «Um den gestiegenen Kosten in allen Bereichen des Lebens zu bewältigen, braucht es nachhaltige Entgeltsteigerungen, die sich dauerhaft in den monatlichen Tabellen wiederfinden», sagte Gröger am Freitag.

VME-Verhandlungsführer Frank Aschenbach sagte zuletzt, man teile die Sorgen der Beschäftigten angesichts der hohen Inflation und immer weiter steigender Preisen. «Jedoch treffen die enormen Preissteigerungen die Unternehmen mit der gleichen Wucht und können nicht durch die eigenen Verkaufspreise kompensiert werden.» Die meisten Betriebe seien mit dem Ausgleich der Inflation schlichtweg überfordert, so Aschenbach. Die Arbeitgeberseite schlug eine Einmalzahlung von 3000 Euro vor.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nach Arbeitgeberangaben wird für etwa 10.000 Beschäftigte verhandelt.

© dpa-infocom, dpa:221027-99-286942/3

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken