Apple löscht „New York Times“-App in China

Die „New York Times“ im deutschen App Store von Apple: In China wurde die App gelöscht

Die „New York Times“ im deutschen App Store von Apple: In China wurde die App gelöscht

Peking.
Die "New York Times" berichtete, dass ihr Programm seit dem 23. Dezember nicht mehr im chinesischen App-Store zu finden sei. Demnach sagte ein Apple-Sprecher der Zeitung, die App sei nach Intervention der chinesischen Behörden entfernt worden, weil sie gegen "lokale Regularien" verstoße. Nähere Angaben habe das Unternehmen dazu nicht gemacht, schrieb die US-Zeitung. Der Firmensprecher habe auch nicht erklärt, wer sich mit dem Vorwurf, die App verstoße gegen "lokale Regularien", an Apple gewandt habe.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Anfragen dazu habe Chinas Internetbehörde nicht beantwortet, berichtete die „New York Times“ weiter. Ein Sprecher der renommierten Zeitung sagte, man berichte in China nicht anders als in anderen Ländern. Aber die chinesischen Behörden wollten verhindern, dass die Menschen unabhängige Nachrichten lesen können.

Auch andere Medien sind in China gesperrt

Die Webseite der „New York Times“ wird in China bereits seit vier Jahren geblockt. Damals hatte die Zeitung in einer Serie von Artikeln kritisch über das große Familienvermögen von Chinas Ex-Premierminister Wen Jiabao berichtet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auch zahlreiche andere ausländische Medien sind in China von den Zensoren gesperrt, darunter die Internetangebote der Nachrichtenagentur Reuters, der Deutschen Welle und des „Wall Street Journal“. China blockiert auch soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter sowie Google-Dienste oder Webseiten, die die Regierungspolitik kritisieren oder Menschenrechtsthemen ansprechen.

Von dpa/RND/wer

Mehr aus Digital

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen