Keine Pornos mehr: Only Fans verbannt sein altes Erfolgsmodell

Will sich ein neues Image geben: die soziale Interaktionsplattform Only Fans.

Will sich ein neues Image geben: die soziale Interaktionsplattform Only Fans.

Ab Anfang Oktober ist Schluss mit Pornovideos auf der Plattform Only Fans. Wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte, sollen dann sämtliche „sexuell expliziten“ Inhalte von der Seite verschwinden. Nacktbilder und erotische Videos sollen allerdings erlaubt bleiben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Only Fans hat mehr als 130 Millionen Nutzerinnen und Nutzer. Bisher tummelten sich allerdings neben Influencern und Influencerinnen und Menschen aus dem Musik- und Showbusiness auch jede Menge Sexarbeiter und Sexarbeiterinnen auf dem Portal, das gegen Geld die User und Userinnen zu Privat- oder VIP-Sessions lockt, wo sich die Stars und Sternchen dann entblättern oder mehr.

Only Fans will andere Influencer und Influencerinnen

Die freiwillige Selbstkontrolle setzte ein, nachdem sich nach Angaben von Bloomberg Bankpartner und Zahlungs­abwicklungs­unternehmen über die Prostitutions­angebote beschwert hatten. Only Fans, das während der Pandemie ungeheuer an Popularität gewinnt, bemüht sich gerade um Neuinvestoren, von denen man sich frisches Kapital in Höhe von einer Milliarde Dollar verspricht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Neben Promis wie Cardi B und Bella Thorne, die schon dabei sind, möchte Only Fans mehr Musiker und Musikerinnen, Köche und Köchinnen und Fitness­coaches für seine Seiten gewinnen. Die Sexarbeiter und Sexarbeiterinnen, die bisher auf der Plattform relativ sicher waren und einen ordentlichen Anteil an den Umsätzen in Höhe von 2 Milliarden Dollar hatten, haben nun das Nachsehen.

Mehr aus Digital

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken