Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

LVZ-Spendenaktion

Bornaer Boxer freuen sich über neues Seil

Hans-Peter Hofmann, Präsident des SC Borna, hebt eine verschlissene Filzmatte in der Gnandorfer Turnhalle an. Jetzt können sich die Bornaer Boxer dank der Spenden der LVZ-Leser auf eine neue Matte freuen.

Hans-Peter Hofmann, Präsident des SC Borna, hebt eine verschlissene Filzmatte in der Gnandorfer Turnhalle an. Jetzt können sich die Bornaer Boxer dank der Spenden der LVZ-Leser auf eine neue Matte freuen.

Borna.Weniger Verletzungen und bessere Trainingsbedingungen: Das machen die LVZ-Leser möglich, die in diesem Jahr im Rahmen der LVZ-Aktion "Licht im Advent" gespendet haben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das Geld kommt dem SC Borna zugute, dem Verein, der in Borna seit nahezu sechs Jahrzehnten für den organisierten Boxsport steht. Der Verein darf sich nunmehr über 2227 Euro freuen.

Bornaer Boxer können das Geld gut gebrauchen

Hans-Peter Hofmann, Präsident des SC Borna, zeigt sich beeindruckt. „Es ist einfach schön, dass man an uns denkt.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Gebrauchen können die Boxer, insgesamt 80 beim SC Borna, das Geld allemal. Denn nicht nur das Trainingslokal der Bornaer Boxer hat DDR-Niveau, was im Ursprung ja nicht per se etwas Schlechtes bedeuten muss.

Wohl aber hat der Zahn der Zeit an der Halle in Borna-Gnandorf genagt, und das gilt auch für die Matten, die im Ring liegen. Sie stammen ebenfalls aus der Zeit, als der Verein noch Dynamo Borna hieß. Auf einem Schrank stapeln sich die Filzmatten aus früheren Zeiten. Sie sind mehr oder weniger schlichtweg verschlissen, „auch wenn wir sorgsam mit den Materialien umgehen“, sagt Hofmann.

SC-Borna-Präsident Hans-Peter Hofmann (rechts) und LVZ-Redakteur Nikos Natsidis an den alten Seilen am Boxring in der Turnhalle Borna-Gnandorf. Der Verein kann dank der Spenden der LVZ-Leser ein neues Seil anschaffen.

SC-Borna-Präsident Hans-Peter Hofmann (rechts) und LVZ-Redakteur Nikos Natsidis an den alten Seilen am Boxring in der Turnhalle Borna-Gnandorf. Der Verein kann dank der Spenden der LVZ-Leser ein neues Seil anschaffen.

Seile müssen umwickelt werden

Eine gute neue Matte kostet, und das gilt auch für die Seile rund um den Boxring. Die müssen umwickelt werden, andernfalls reiben sie auf den Rücken der Faustkämpfer derart, dass es zu regelrechten Brandverletzungen kommt. Auch hier werden die Spendengelder helfen. Ein gutes Ringseil kostet etwa 1200 Euro.

Schub fürs Vereinsjubiläum im nächsten Jahr

Für die Bornaer Boxer ist die Weihnachtsspende auch ein Schub fürs Vereinsjubiläum in nächsten Jahr. Es war im Februar 1959, als die Bornaer Box-Legende Lothar Scheida mit dem Aufbau eines Boxvereins in Borna begann.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Anlässlich des 60-jährigen Vereinsbestehens haben die Boxer im Jahr 2019 große Ziele. So sollen Bornaer Boxer mit Erfolg an den Deutschen Meisterschaften der GBA (German Boxing Association) teilnehmen.

Zudem gibt es berechtigte Hoffnungen auf vielleicht vier Titel bei den Landesmeisterschaften der Kinder und Jugendlichen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Bei SC Borna geht es um mehr als um Titel und Medaillen

Allerdings geht es beim SC Borna nicht nur um Titel und Medaillenränge. Zu denen, die in der Gnandorfer Halle zum Training erscheinen, gehören auch hyperaktive Jugendliche, die sich beim Boxen auspowern und damit auf die richtige Bahn kommen. Ein sozialer Aspekt, der in der Arbeit des Vereins ebenfalls von Bedeutung ist.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das gilt auch für das zweistündige Fitness- und Selbstverteidigungstraining, das der Verein wöchentlich im Rahmen der Ganztagsbetreuung an der Dinter-Oberschule anbietet.

Der Verein, macht Präsident Hofmann klar, ist breit aufgestellt. Und manchmal kommt dabei auch ein Boxtalent zum Vorschein.

Von Nikos Natsidis

Mehr aus Familie regional

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.