Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Was kommt in die Zuckertüte?

Von nützlich bis süß: Ideen für Schultütenfüller

Die Schultüte wird am besten mit nützlichen Dingen und Süßigkeiten gefüllt.

Die Schultüte wird am besten mit nützlichen Dingen und Süßigkeiten gefüllt.

Mit der Einschulung beginnt für viele Kinder die Zeit des Sitzens. Gut sind deshalb Geschenke, die Kinder zumindest in den Pausen zum Toben und Spielen animieren. Das können beispielsweise ein Springseil, Gummitwist oder Straßenmalkreide sein, mit der Kinder Hüpfkästchen aufmalen können.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Für Kinder beginnt mit dem Schulalltag auch eine aufregende Zeit. Schön sind deshalb Geschenke, bei denen die ganze Familie zusammenkommt. Das gibt Kindern Sicherheit. In die Schultüte passen Gutscheine für eine gemeinsame Fahrradtour, Zoo- oder Schwimmbadbesuch. Praktisch, um sich an den neuen Tagesrhythmus zu gewöhnen, sind auch ein erster eigener Wecker oder eine Uhr.

Auch eine schöne Brotbox oder eine Trinkflasche sind eine gute Alternativen zu Gummibärchen oder Schokolade.

Nicht jedes Kind fühlt sich von Anfang an wohl in der Schule. Wie wäre es daher mit einem kleinen Kuscheltier, einem Schutzengel oder einem Sorgenfresser, um dem ABC-Schützen den Schulstart zu erleichtern?

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Schön sind auch Dinge, bei denen das Kind das Gefühl hat, die Familie immer dabei zu haben - eine Kette mit einem Glücksbringer, ein Armband mit einem schönen Anhänger oder ein kleines Familienfoto in einem Bilderrahmen zum Beispiel.

Oder wie wäre es mit personalisierten Dingen, die das Schulkind verwenden und sicher auch gut gebrauchen kann? Namenssticker, damit die Sachen in der Schule nicht verloren gehen oder ein Namensstempel, um die eigenen Bücher und Hefte zu markieren sind super Geschenke.

Auch kleine Bücher, Hörspiel-CDs oder Rätselhefte können in der Schultüte Platz finden.

Ganz zuckerfrei muss die Schultüte aber nicht bleiben: Kleine Bonbons, Schokotäfelchen oder Mäusespeck gehören dazu und füllen außerdem gut den Boden. Auch Vollkornkekse, Nüsse oder Trockenobst, quasi als gesündere Variante, kommen bei vielen Kindern gut an. Schließlich ist die Schultüte ja dazu da, den ersten Schultag zu versüßen.

red./dpa

Mehr aus Familie regional

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.