Studie zur Kinderimpfung

Moderna meldet Erfolg bei Impfstoff für Kleinkinder – und will Zulassung beantragen

Eine Ampulle des Corona-Impfstoffs von Moderna steht auf dem Tresen einer Apotheke.

Eine Ampulle des Corona-Impfstoffs von Moderna steht auf dem Tresen einer Apotheke.

Der Impfstoffhersteller Moderna hat positive Zwischendaten zu seinem in einer weiter fortgeschrittenen klinischen Studie getesteten Kinderimpfstoff bekanntgegeben. Das Mittel wird derzeit bei Kindern im Alter von sechs Monaten bis zu fünf Jahren getestet. Laut dem Unternehmen zeige die Zwischenanalyse eine robuste Antwort der neutralisierenden Antikörper ähnlich der von Erwachsenen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Verabreicht wurden zwei Dosen des Moderna-Mittels mit jeweils 25 Mikrogramm – also weniger als bei Erwachsenen üblich. Das Sicherheitsprofil sei laut einer Mitteilung von Moderna auch in dieser Altersgruppe günstig. Das Unternehmen kündigte an, basierend auf diesen Daten in den kommenden Wochen Zulassungsanträge bei der US-amerikanischen Behörde FDA, bei der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) und anderen globalen Regulierungsbehörden zu stellen.

Gleichzeitig gab Moderna bekannt, bei der FDA einen Antrag auf Notfallzulassung seines Mittels für Sechs‑ bis Zwölfjährige zu stellen. In Europa, Kanada und Australien sei das Mittel in dieser Altersgruppe bereits zugelassen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/she

Mehr aus Gesundheit

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken