Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

LVZ-Aktion „Wir halten zusammen“

Beratung und Therapie sind in der Corona-Krise wichtiger denn je

Als Körpertherapeut und mit Massagen begann alles: Mit seiner Leipziger „Natur und Psyche“-Praxis ist Thomas Becher seit 2017 für seine Patienten da.

Als Körpertherapeut und mit Massagen begann alles: Mit seiner Leipziger „Natur und Psyche“-Praxis ist Thomas Becher seit 2017 für seine Patienten da.

Leipzig.Thomas Becher ist Heilpraktiker und bietet neben Naturheilkunde auch Psycho- sowie Sexualtherapien an. Gerade zu dieser Zeit ist seine Arbeit vermutlich wichtiger denn je. Dennoch hat auch er mit den wirtschaftlichen Auswirkungen der Krise zu kämpfen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Seine Praxis, so erklärt es Becher, stehe auf drei Säulen. Einerseits ist da die psychologische Beratung. Er steht Patienten zur Seite, die mit Angst und Depressionen zu kämpfen haben. Weiterhin liegt sein Schwerpunkt auf der Sexual- und Paartherapie. „Gerade jetzt kommen Probleme zum Vorschein“, ist Bechers Erfahrung. Wenn ein Paar durch das Coronavirus 24 Stunden miteinander auskommen muss und der Alltag nicht mehr so ist, wie er vorher war, erhöhe dies das Konfliktpotenzial.

Weniger Patienten seit Corona

„Viele schlagen sich mit anderen Sorgen herum und sagen, dass es nicht mehr so wichtig ist“, so der Heilpraktiker. Mittlerweile habe er 60 Prozent weniger Patienten. Obwohl einige neue Patienten dazukommen, sagen viele Menschen ihre Termine bei ihm ab. Seine Beratungen führt er per Videosprechstunde.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Für die andere Säule seiner „Natur und Psyche“-Praxis muss der Patient allerdings zur Untersuchung erscheinen. Als Heilpraktiker behandelt er unter anderem chronische Erkrankungen und Schmerzsymptomatiken. Blutabnahme, Akupunktur oder Amino- und Vitamin-Infusionen gehören dazu. Der Vorteil seiner Praxis am Lindenauer Markt: Es gebe kein Wartezimmer, also auch keinen weiteren Menschenkontakt, und er habe zwischen seinen Terminen genug Zeit, um durchzulüften und zu desinfizieren.

Zur Behandlung der Schmerzsymptomatik gehöre auch Körperarbeit. Er bietet Massagen an, auch als reine Wellnessbehandlung. Die dritte Säule seiner Praxis falle im Moment natürlich weg.

Kapillarbluttest für zuhause

Da er kein Virologe oder Hausarzt ist, dürfe er nicht eingreifen, allerdings kann er seinen Patienten dazu verhelfen, das Immunsystem zu stärken. Außerdem bietet er einen Kapillarbluttest an. Der Test könne ganz bequem von Zuhause aus gemacht werden. Ein Pieks in den Finger sei dafür nötig. Es wird getestet, ob man das Coronavirus bereits hatte, indem nach Antikörpern im Blut gesucht werde. Das Ergebnis komme drei bis vier Tage später und soll nahezu 100 Prozent sicher sein, erklärt er.

Somit könne man Becher damit unterstützen Termine zur Videosprechstunde zu vereinbaren. Selbst wenn man beim ersten Mal in seine Praxis kommt, um sich untersuchen zu lassen, können die Testergebnisse per Video besprochen werden. Auch Gutscheine für Massagen können erworben werden. „Vielleicht ist das gerade jetzt ein gutes Versöhnungsgeschenk, wenn man sich mit dem Partner gestritten hat“, sagt der 48-Jährige und lacht. Seit Anfang April überlegt er außerdem, für die jetzige Zeit ein Monatsabo anzubieten, das einmal im Jahr Labortests und eine Sprechstunde beinhaltet.

Spaziergänge und Meditation fürs Immunsystem

Um sein Immunsystem zu stärken, hat der Heilpraktiker ganz einfache Tipps für zu Hause. Durch Stress, Sorgen und Probleme drücke man sein Immunsystem runter. Meditationen, Spaziergänge im Wald, generell frische Luft seien die beste Methode um den Stresspegel zu senken. Außerdem sei auch eine Knoblauch Zitronen Kur hilfreich, um das Immunsystem zu stärken. Mehr Informationen gibt es dazu unter www.heilpraktiker-becher-leipzig.de.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Sie wollen einen Beitrag zur LVZ-Aktion „Wir halten zusammen“ leisten? Kontaktieren Sie uns: Telefonisch unter 0341 21811321 oder via E-Mail unter zusammen@lvz.de

Hier geht es zur Aktion:

Wir halten zusammen

Von Nicole Grziwa

Mehr aus Gesundheit regional

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.