Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Studie: Novavax-Impfstoff bei Zwölf- bis 17-Jährigen sicher und wirksam

Eine Ampulle mit dem Corona-Impfstoff von Novavax steht während einer Studie im St. George's University Hospital in London auf einem Tisch bereit.

Gaithersburg. Der US-Impfstoffhersteller Novavax hat sein Vakzin gegen Covid-19 eigenen Angaben zufolge erfolgreich bei Jugendlichen zwischen zwölf und 17 Jahren getestet. Die Wirksamkeit des Mittels liege nach den Ergebnissen einer Phase-3-Studie bei 82 Prozent, teilte der Hersteller am Freitag mit. Außerdem zeige An der Studie nahmen rund 2247 Jugendliche zwischen zwölf und 17 Jahren in den USA teil – allerdings zu einer Zeit, als die Delta-Variante des Virus noch vorherrschend war, nicht die Omikron-Variante. Die Impfung sei gut vertragen worden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In nachgehenden Analysen habe man jedoch die Wirksamkeit des Impfstoffes gegenüber allen bislang bekannten Varianten, einschließlich Omikron, getestet. Zwei Dosen seien demnach zwei- bis dreimal wirksamer gegen alle Varianten als bei Erwachsenen. „Wir glauben, dass der Impfstoff von Novavax aufgrund seiner etablierten proteinbasierten Technologie, die bereits in anderen Impfstoffen verwendet wird, und der positiven Reaktionen auf Varianten eine differenzierte Technologie und Option für diese jüngere Bevölkerung bietet“, sagte Filip Dubovsky, Chefmediziner von Novavax, in einer Pressemitteilung.

Ende Februar in Deutschland verfügbar

Innerhalb der kommenden Wochen wolle man sich um eine Zulassung für diese Altersgruppe bemühen, hieß es von Novavax. In den USA wird eine Zulassung derzeit geprüft. In Europa ist der Novavax-Impfstoff für Erwachsene bereits zugelassen. Anfang des Monats hatte sich die Ständige Impfkommission (Stiko) bereits für die Impfung mit dem Vakzin für Menschen ab 18 ausgesprochen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bei dem Präparat Nuvaxovid handelt es sich – anders als bei den anderen zugelassenen Vakzinen – um einen Proteinimpfstoff mit einem Wirkverstärker. Zur Grundimmunisierung sollen zwei Dosen im Abstand von mindestens drei Wochen verabreicht werden. Ende Februar solle das Novavax-Vakzin in weiten Teilen Deutschlands verfügbar sein.

RND/dpa/mr

Mehr aus Gesundheit

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.