Preisverleihung am 27. März

Beyoncé und Billie Eilish treten bei den Oscars auf – Wahl der Gewinner schon gelaufen

Billie Eilish, Sängerin aus den USA, tritt bei den Oscars auf.

Billie Eilish, Sängerin aus den USA, tritt bei den Oscars auf.

Los Angeles. Musikalische Star-Power bei den Oscars: US-Sängerin Beyoncé (40) und ihre Kollegin Billie Eilish (20) werden bei der Trophäengala am Sonntag ihre nominierten Songs vortragen. Dies gab die Filmakademie am Dienstag (Ortszeit) in Los Angeles bekannt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Beyoncé ist für den Song „Be Alive“ aus dem Film „King Richard“ nominiert, Eilish und ihr Bruder Finneas O‘Connell für das Lied „No Time To Die“ aus dem gleichnamigen James-Bond-Film (deutscher Titel: „Keine Zeit zu Sterben“). Damit sind sie zum ersten Mal im Oscarrennen.

Irischer Musiker Van Morrison musste absagen

Der kolumbianische Singer-Songwriter Sebastián Yatra (27) wird den Song „Dos Oruguitas“ aus dem Zeichentrickfilm „Encanto“ (von Lin-Manuel Miranda) präsentieren, ebenso steht Countrystar Reba McEntire (66) mit dem Song „Somehow You Do“ aus dem Film „Four Good Days“ (von Dianne Warren) auf der Bühne. Auch der irische Musiker Van Morrison war eingeladen, seinen Song „Down To Joy“ aus dem Film „Belfast“ zu spielen, doch wegen Tourverpflichtungen könne er nicht bei den Oscars dabei sein, teilte die Akademie mit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Wahl der diesjährigen Oscargewinner ist währenddessen schon gelaufen, nur kennt noch niemand den Ausgang der Abstimmung. Bis zum Dienstagabend (Ortszeit) mussten die Stimmzettel der über 9400 Oscarjuroren online bei der Filmakademie in Beverly Hills eingetroffen sein. Am Sonntag wird das Geheimnis bei den 94. Academy Awards gelüftet. Bis dahin zählen Mitarbeitende der Prüfgesellschaft PricewaterhouseCoopers die Stimmen aus. Die streng gehüteten Ergebnisse in 23 Kategorien werden am Sonntag direkt zur Preis-Gala gebracht.

„The Power of the Dog“ der diesjährige Oscarfavorit

Mit zwölf Nominierungen ist der Film „The Power of the Dog“ der diesjährige Oscarfavorit, zehn Nominierungen erhielt das Science-Fiction-Epos „Dune“. Auch Filme wie „West Side Story“, „King Richard“, „Belfast“ oder „Coda“ haben mehrere Gewinnchancen.

Bis Sonntag laufen nun die Vorbereitungen für die Gala im traditionellen Dolby Theatre auf Hochtouren. Ein Straßenblock des Hollywood Boulevards, wo der rote Teppich ausgerollt wird, ist bereits für Autos gesperrt. Dort werden nun Tribünen aufgebaut und der Laufsteg für die Nominierten und Gäste dekoriert. Im vorigen Jahr war die Preisverleihung wegen der Corona-Pandemie deutlich kleiner ausgefallen. Schauplatz war damals ein historisches Bahnhofsgebäude in Los Angeles mit nur wenigen Hundert Gästen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Oscarverleihung im Dolby Theatre in Hollywood am 27. März

Die diesjährige Oscarverleihung im Dolby Theatre in Hollywood ist für den 27. März geplant. Gastgeberinnen der 94. Academy Awards sind die Schauspielerinnen Amy Schumer, Regina Hall und Wanda Sykes.

RND/dpa

Mehr aus Kultur

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken