Laut Medienberichten

„Yu-Gi-Oh!“-Erfinder Kazuki Takahashi tot im Meer aufgefunden

Der japanische Comiczeichner Kazuki Takahashi im Jahr 2005 auf der Leipziger Buchmesse (Archivbild).

Der japanische Comiczeichner Kazuki Takahashi im Jahr 2005 auf der Leipziger Buchmesse (Archivbild).

Okinawa. Kazuki Takahashi, der Autor der Mangaserie „Yu-Gi-Oh!“, wurde am Mittwochmorgen tot im Meer gefunden. Das berichtet die Tageszeitung „The Japan Times“ unter Berufung auf den japanischen Sender NHK.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Takahashi, der mit bürgerlichem Namen Kazuo Takahashi heißt, sei laut Behörden mit einer Schnorchelausrüstung in den Gewässern vor Nago (Okinawa) treibend aufgefunden worden. Beamte der Küstenwache hätten am Donnerstag bestätigt, dass es sich um die Leiche des 60-Jährigen handele.

Takahashi mit Bissverletzungen gefunden

Medienberichten zufolge untersuche die Küstenwache derzeit die Todesursache. Takahashi sei allein in Okinawa unterwegs gewesen. Eine Autovermietung habe sich am Mittwochabend bei der Polizei gemeldet, weil sie ihn nicht erreichen konnte, berichtet „The Japan Times“ unter Berufung auf das japanische Mediennetzwerk Tokyo Broadcasting System (TBS). Die Behörden gaben an, dass der Bauch und der untere Teil des Körpers Verletzungen aufwiesen, die offenbar durch Bisse eines Hais oder anderer Meerestiere verursacht worden seien.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Takahashis Werke erfreuen sich im In- und Ausland großer Beliebtheit. Seine Mangas wurden in Filmen, Fernsehserien und Kartenspielen umgesetzt.

RND/lin

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue RND-App für Android und iOS herunter

Mehr aus Kultur

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen