Konzertabsage: Green Day wollen wegen Krieg gegen Ukraine nicht in Moskau auftreten

Green Day haben ein Konzert in Moskau abgesagt. (Archivbild)

Green Day haben ein Konzert in Moskau abgesagt. (Archivbild)

Los Angeles. Die US-Punkband Green Day hat ein in Moskau geplantes Konzert wegen des Kriegs in der Ukraine abgesagt. „Schweren Herzens halten wir es angesichts der aktuellen Ereignisse für notwendig, unsere anstehende Show in Moskau im Spartak-Stadion streichen“, erklärte die Band am Sonntag (Ortszeit) in einer Instagram-Story.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Wir sind uns bewusst, dass es in diesem Moment nicht um Stadion-Rock-Shows geht, es ist viel größer als das. Aber wir wissen auch, dass Rock‘n‘Roll für immer ist.“ Sie seien zuversichtlich, in der Zukunft zurückkehren zu können. „Bleibt sicher“, hieß es in der Story.

US-Indie-Trio AJR hat auch schon Konzert in Moskau abgesagt

Die für den 29. Mai angekündigte Show wurde zudem aus dem Tourkalender auf Green Days Homepage entfernt. Zuvor hatte unter anderem auch das US-Indie-Trio AJR ein Konzert in Moskau abgesagt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Bandmitglieder von Green Day hatten sich in der Vergangenheit immer wieder politisch geäußert - unter anderem gegen die US-amerikanischen Waffengesetze und den Ex-Präsidenten Donald Trump.

RND/dpa

Mehr aus Kultur

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen