Wirklich? Echt wahr!

Building Realities: Neue Vortragsreihe von Naturkundemuseum und HTWK Leipzig

Titelbild der Veranstaltungsreihe Building Realities: Die Montage zeigt Objekte der Thüringer Glaskünstlerin Susan Liebold in einem durch Lichtinstallation entstehenden Raum des Kunstkraftwerks Leipzig). Die gläsernen Meerestiere unterstützen im OZEANEUM Stralsund die Besucher bei der Erschaffung ihrer eigenen Vorstellungswelt vom Leben in der Tiefsee.

Titelbild der Veranstaltungsreihe Building Realities: Die Montage zeigt Objekte der Thüringer Glaskünstlerin Susan Liebold in einem durch Lichtinstallation entstehenden Raum des Kunstkraftwerks Leipzig). Die gläsernen Meerestiere unterstützen im OZEANEUM Stralsund die Besucher bei der Erschaffung ihrer eigenen Vorstellungswelt vom Leben in der Tiefsee.

Leipzig. Die Ringvorlesung „Building Realities“ thematisiert Konstruktionen von Realitäten in verschiedenen Bereichen der Wissenschaft, Kultur und Kunst. Wir kreieren unsere Realitäten selbst, gestützt auf offenbare und subtile Sinneseindrücke, auf Erwartungen, kulturelle Prägungen und Wünsche.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Kooperation entstand im Rahmen des diesjährigen Themenjahres "Mit Haut und Haar" rund um die moderne Tierpräparation und seinen wohl größten Wegbereiter Herman H. ter Meer.

Start mit Tierpräparator Hermann H. ter Meer

Mit den Naturkundemuseumsdirektoren Ronny Maik Leder (Leipzig) un d Johannes Vogel (Berlin) startete die Veranstaltungsreihe am 13. April 2022. Ihr Vortrag behandelte „(ter) Meer auf Lager – über die DNA eines Naturkundemuseums“.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Herman H. ter Meer revolutionierte Anfang des 20. Jahrhunderts die Tierpräparation. Er entwickelte die damals bereits bestehende dermoplastische Methode weiter und wurde zu einem entscheidenden Wegbereiter der modernen Tierpräparation.

Weitere Vorträge mit Mark Benecke und Clemens Meyer

Weitere Vorträge – darunter zahlreiche Leipziger Partnerinnen und Partner – beschäftigen sich unter anderem mit der Neuausrichtung des GRASSI Museums für Völkerkunde zu Leipzig (27.4.), dem Dinosaurierbild in der Kinogeschichte (11.5.) und dem Entstehen von Epik, so das Thema des Leipziger Schriftstellers Clemens Meyer (25.5.).

In der Woche darauf ist der Südtiroler Medienkünstler Franz Fischnaller zu Gast, der die neue 360-Grad-Projektion "Tübke – Experience" im Kunstkraftwerk Leipzig verantwortet, an der auch Studierende der Fakultät Medien und Informatik der HTWK Leipzig beteiligt waren.

Lesen Sie auch

Der prominente Kriminalbiologe Dr. Mark Benecke (8.6.) und der Panorama-Künstler Yadegar Asisi (15.6.) runden die Gästeschar ab. Den Abschluss der Reihe bildet der Vortrag des Leipziger Fantasy-Autors Christian von Aster.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Vorlesungsreihe findet vom 13. April bis 6. Juli 2022 immer mittwochs von 17.15 bis 18.45 Uhr in der HTWK Leipzig, Nieper-Bau, Hörsaal N01 (Karl-Liebknecht-Straße 134) statt. Die Ringvorlesungen des Studium Generale sind öffentlich und frei zugänglich. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

LIVE-Übertragung

Die Veranstaltung kann auch bequem von zu Hause verfolgt werden. Dafür gibt es eine Live-Übertragung. Außerdem werden die Aufzeichnungen jeweils binnen 24 Stunden online gestellt.

Hier live dabei sein: www.htwk-leipzig.de/live

Von PM/LMG

Mehr aus Kultur in Leipzig

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken