Schau! des Monats September

Museum in Seifertshain zeigt das Sanitätswesen zur Zeit der Völkerschlacht

Die Dauerausstellung im Museum Seifertshain widmet sich den Opfern der Völkerschlacht.

Die Dauerausstellung im Museum Seifertshain widmet sich den Opfern der Völkerschlacht.

Großpösna/Leipzig. An die Völkerschlacht im Jahr 1813 erinnern viele Denk- und Mahnmale rund um Leipzig – allen voran das Leipziger Völkerschlachtdenkmal. Grausam war sie, brachte Leid und Not in die Region und forderte beinahe 100.000 Soldaten das Leben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auch das kleine Dörfchen Seifertshain im Leipziger Südraum blieb von der Völkerschlacht nicht verschont, erlebte teils heftige Kämpfe. Soldaten verlangten nach Proviant. Gasthof und Pfarrhaus mussten zu Lazaretten umgewandelt werden, in denen die Verletzten versorgt wurden.

Davon zeugt die Dauerausstellung „Das Sanitätswesen zur Zeit der Völkerschlacht 1813“ des Sanitäts- und Lazarettmuseums in der alten Seifertshainer Dorfschule. Sie ist all jenen gewidmet, die während der Kämpfe verwundet wurden und um ihr Leben rangen.

Die Ausstellung zeigt, wie seinerzeit die Soldaten in die Schlacht zogen, wie sie kämpften und – ja, auch, mit welch schweren Verwundungen sie unter unvorstellbaren Bedingungen um ihr Leben kämpfen mussten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Besondere Exponate sind die Zinnfiguren-Dioramen zum Sanitäts- und Lazarettwesen der napoleonischen Zeit und Schlachtfeldfunde rund um Seifertshain, darunter das komplette Skelett eines getöteten Pferdes, dem die todbringende Kugel in der Brust steckt. Hörstationen vermitteln authentische Berichte aus der Zeit. Interventionskisten laden zur Spurensuche ein.

Lesen Sie auch

Ein Teil der Ausstellung widmet sich dem Engagement der Bevölkerung bei der Pflege der Verwundeten und Kranken, zeigt aber auch, wie vor allem die ländlichen Bewohner mit den Hinterlassenschaften der Schlacht fertig werden mussten.

Einzigartig ist das nahezu original erhaltene Ensemble von (Museums)Scheune, Pfarrhaus, Kirche, Friedhof mit Einzelgräbern und Massengrab.

Von PM/LMG

Mehr aus Kultur in Leipzig

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken