Mitteldeutsches Kurzfilmfestival

Das sind die Preisträger des Leipziger Kurzsuechtig-Festivals

Preisträger Fiktion: Harriet und Peter Meining (Lobende Erwähnung für „Der Kopf der Katze“), Ghiath Al Mhitawi und Sebastian Herbst (Jurypreis für „Return“), Kameramann Matthias Kofhal (Publikumspreis für „Eigenheim“) (v.l.)

Preisträger Fiktion: Harriet und Peter Meining (Lobende Erwähnung für „Der Kopf der Katze“), Ghiath Al Mhitawi und Sebastian Herbst (Jurypreis für „Return“), Kameramann Matthias Kofhal (Publikumspreis für „Eigenheim“) (v.l.)

Leipzig. Das 19. Mitteldeutsche Kurzfilmfestival Kurzsuechtig ist am Sonntagabend in Leipzig zu Ende gegangen. Vom 29. Juni an waren in der Schaubühne Lindenfels die besten Kurzfilme aus Mitteldeutschland zu sehen. Wie die Veranstalter am Sonntag mitteilten, haben rund 1200 Gäste das Festival besucht. Insgesamt 32 Filme liefen im Wettbewerb. Am Sonntag wurden alle ausgezeichneten Filme gezeigt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Im Fiktionswettbewerb kürte die Jury, unter anderem mit Schriftsteller Clemens Meyer, das Drama „Return“ zum besten Film. Der Syrer Ghiath Al Mhitawi, der nach Leipzig flüchtete, erzählt darin die Geschichte eines syrischen Soldaten auf Heimaturlaub. Den Publikumspreis holte der Film „Eigenheim“ von Welf Reinhart, in dem ein altes Ehepaar um seine Würde kämpft, nachdem ihnen ihre Wohnung gekündigt wurde und die Wohnungsnot sie zunehmend verzweifeln lässt.

“Return“, der Film des Syrers Ghiath Al Mhitawi

“Return“, der Film des Syrers Ghiath Al Mhitawi

Vor allem umweltpolitisch-gesellschaftlichen Themen

Preise wurden auch in den Bereichen Animation, Dok und Experimental vergeben. Die Filme haben sich in diesem Jahr laut der Mitteilung verstärkt umweltpolitisch-gesellschaftlichen Themen gewidmet. Sie erzählen vom Größenwahn und der Ermächtigung des Menschen über die Natur („Affendomino“ / Jurypreis Animation) und sie loten die Isolation der Coronapandemie aus („27 Schritte“/ Lobende Erwähnung Dok; „13 Versuche, die Luft anzuhalten“/ Publikumspreis Experimental). Aber auch Aufbruch und Lebensmut würden in den Filmen stattfinden, so die Veranstalter. Etwa wenn sich eine junge peruanische Mutter zum ersten Mal als Gemeindevertreterin der Region zur Wahl stellt („Alturas“/ Jurypreis Dok) oder wenn ein 81-Jähriger leidenschaftlich zu elektronischer Musik tanzt und am Bau eines perfekten Lautsprechers tüftelt („Der Dreher“/ Publikumspreis Dok).

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ukraine-Filmabend im UT Connewitz

Als größtes Kurzfilmfestival für mitteldeutsche Produktionen widmet sich das Kurzsuechtig nach Angeben der Veranstalter ausschließlich Filmprojekten bis 30 Minuten Länge, die einen Bezug zu Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen haben. Verschiedene andere Formate flankierten das Festival. So sahen am Samstagabend im UT Connewitz rund 70 Gäste 5 Kurzfilme aus der Ukraine, die unter dem Thema „Gewalten“ die wechselvolle Geschichte zwischen der Ukraine und Russland beleuchteten. Zwei der ukrainischen Filmemacherinnen waren zum Gespräch vor Ort.

Info: Alle Gewinnerfilme werden in einem Best-Of in den kommenden Monaten in Kinos in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen gezeigt. Die Termine werden rechtzeitig unter www.kurzsuechtig.de bekannt gegeben.

Die Kurzsuechtig-Preisträger

Animation:

Affendomino (Regie: Ulf Grenzer): Jurypreis

Into the Cutezone (Regie: Niklas Wolff): Publikumspreis

Dok:

Alturas (Regie: Roxana Reiss): Jurypreis

Der Dreher (Regie: Robin Trouillet): Publikumspreis

Fiktion:

Return (Regie: Ghiath Al Mhitawi): Jurypreis

Eigenheim (Regie: Welf Reinhart): Publikumspreis

Experimental:

21:71 Uhr – Regie: Joey Arand – Jurypreis

13 Versuche, die Luft anzuhalten – Regie: FILZ e.V. – Publikumspreis

Von lvz

Mehr aus Kultur in Leipzig

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Spiele entdecken