Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Wieder in Präsenz

HTWK lädt im Mai wieder zur Langen Nacht der Computerspiele

Die Lange Nacht der Computerspiele fand letztmals 2019 in Präsenz statt.

Die Lange Nacht der Computerspiele fand letztmals 2019 in Präsenz statt.

Leipzig.Eines der zwei großen Gaming-Festivals in Leipzig – die Dreamhack – ist Geschichte. Die zweite aber lebt nach wie vor und in diesem Jahr umso mehr auf: die Lange Nacht der Computerspiele. Mit der 16. Ausgabe kehrt die Veranstaltung der Hochschule für Technik, Wissenschaft und Kultur Leipzig (HTWK) nach zwei ausschließlich digitalen Jahren in die Präsenz und die Räumlichkeiten der HTWK zurück. Am Samstag, dem 7. Mai, soll es so weit sein.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Endlich können die Spielebegeisterten in Leipzig wieder zu uns an die Hochschule kommen“, teilt Medienprofessorin Gabriele Hooffacker mit. Los geht es direkt im Anschluss an den virtuellen Hochschul-Informationstag der HTWK, der um 10 Uhr beginnt, ab 14 Uhr. Dann gibt es im Lipsius-Bau in der Karl-Liebknecht-Straße 145 Ausstellungen zur Spielekultur, Turniere, Retro-Games und Präsentationen zu sehen, zu hören – und es darf, wie es sich für ein interaktives Medium gehört, natürlich auch allerhand ausprobiert werden.

Wissenschaftlicher Austausch im Digitalen

Zwei Programmpunkte werden jedoch ausgelagert: Zum einen findet der dritte Science-MashUp, der sich um wissenschaftliche Diskussionen zum Thema „Green Games“, also Nachhaltigkeit bei Computerspielen, dreht, nur online statt. „Damit können wir ein breiteres Spektrum an Vorträgen bieten“, so Mit-Organisator Benjamin Bigl.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zum anderen soll es in der Gustav-Freytag-Straße eine Zeltlandschaft geben, in der es ganz um das Thema Trading Card Games geht. „Damit entzerren wir den Publikumsverkehr in den Räumen“, wie Enrico Ruge, zuständig für das Hygienekonzept, erklärt.

Der Eintritt für alle Veranstaltungen ist frei. Für den Einlass soll nach aktuellem Stand (Anfang März) die 3G-Regel gelten, dies kann sich bis zum 7. Mai aber noch ändern.

Von CN

Mehr aus Kultur regional

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.