Mit 6500 Euro dotiert

Jazznachwuchspreis der Stadt Leipzig: Bewerbungen bis Ende März möglich

Konzert der Band Lucky Chops im Werk II zu den Leipziger Jazztagen 2018.

Konzert der Band Lucky Chops im Werk II zu den Leipziger Jazztagen 2018.

Leipzig. 6500 Euro warten in diesem Jahr auf den oder die Gewinner des Jazznachwuchspreises der Stadt Leipzig. Das teilte das Kulturamt am Montag mit. „Um den Preis können sich Musikerinnen, Musiker und Ensembles bewerben, die auf dem Gebiet des Jazz tätig sind und eine besondere künstlerische Entwicklung erwarten lassen“, heißt es.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Bewerber sollten zum Zeitpunkt der Ausschreibung nicht älter als 30 Jahre sein. Außerdem muss ihr Lebensmittelpunkt in Leipzig oder in den Landkreisen Nordsachsen oder Leipzig liegen. „Der Preis kann nur an eine Person beziehungsweise ein Ensemble vergeben werden“, so das Kulturamt.

Wer an der Ausschreibung teilnehmen will, wird gebeten, bis zum 31. März folgende Unterlagen in dreifacher Ausfertigung im Kulturamt der Stadt Leipzig (Neues Rathaus, Martin-Luther-Ring 4-6, 04109 Leipzig) einzureichen: jazzmusikalische Arbeitsproben, Angaben zum künstlerischen Werdegang, eine Beschreibung und Reflexion des aktuellen jazzmusikalischen Tuns sowie ein Lebenslauf.

Der Preis wird bei einem Preisträgerkonzert im Rahmen der 43. Leipziger Jazztage im Oktober in Kooperation mit dem Verein Jazzclub Leipzig vergeben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

von CN

Mehr aus Kultur regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen