Kinoprojekt

Leipziger Duo Stuber und Meyer verfilmt „Die stillen Trabanten“

Clemens Meyer (links) und Thomas Stuber planen ihren nächsten gemeinsamen Kinofilm. (Archivfoto)

Clemens Meyer (links) und Thomas Stuber planen ihren nächsten gemeinsamen Kinofilm. (Archivfoto)

Leipzig. Der Regisseur Thomas Stuber (37) setzt seine Zusammenarbeit mit dem Leipziger Autor Clemens Meyer (41) fort. Derzeit arbeiteten sie an einem Drehbuch für einen Kinofilm zu Meyers Geschichtenband "Die stillen Trabanten", verriet Stuber. Beide haben schon bei Stubers Filmen "Herbert" und "In den Gängen" zusammengearbeitet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mit Meyer mache er eine Art des Autorenkinos, bei dem ihn die Zeit der Post-Wende in Ostdeutschland interessiere: „Die 90er, die 2000er Jahre – was hat das mit dem Landstrich und den Menschen hier gemacht“, sagte Stuber, der ebenfalls aus Leipzig stammt. Er habe mit dem Autor einen Partner gefunden, der ihm Geschichten liefere, in denen ich mich wohlfühle, in denen ich mich auskenne, die aber auch über sich hinausweisen“.

Stuber führt auch Regie bei der Verfilmung von Lutz Seilers Roman „Kruso“, die das Erste am Mittwoch (26. September) um 20.15 zeigt.

Von LVZ

Mehr aus Kultur regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken