Schau des Monats!

Digitales Meisterwerk eines Meisterwerks: „Tübke Monumental“

Franz Fischnaller: „The Great Circle“, 2022; Immersive Multimedia-Installation im Kunstkraftwerk Leipzig

Franz Fischnaller: „The Great Circle“, 2022; Immersive Multimedia-Installation im Kunstkraftwerk Leipzig

Leipzig. Elf Jahre lang, zwischen 1976 und 1987, arbeitete Werner Tübke (1929–2004) von der Konzeption bis zur Fertigstellung an dem 14×123m großen Werk, dem größten Gemälde Mitteleuropas. Fernab der Kunstmetropolen ist dieses bis heute im Panorama Museum in Bad Frankenhausen beheimatet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Idee zu „Tübke Monumental“ entstand anlässlich des 90. Geburtstags des fest mit der Leipziger Schule verbundenen Malers. Mit neusten Technologien der Digitalisierung soll das imposante, an inhaltlichem Reichtum kaum zu übertreffende und dennoch in Vergessenheit geratene Schlüsselwerk der deutschen Kunstgeschichte für kommende Generationen erhalten und wieder in der öffentlichen Wahrnehmung verankert werden.

Dank einer Kooperation mit Centrica aus Florenz, den führenden internationalen Spezialisten im Bereich der Digitalisierung von Gemälden, konnte 2019 das 1.700 Quadratmeter große Panoramabild hochauflösend aufgenommen werden. 3.000 einzelne GigaPixel-Aufnahmen des historischen Werkes sind jetzt die Grundlage für neue Dimensionen der Betrachtung und Erforschung des Gemäldes bis ins kleinste Detail: „Tübke Touch“, eine Cloud basierte ArtCentrica Applikation, erlaubt ein gezieltes Hineinzoomen in das Werk, was beispielsweise gänzlich neue Chancen für die Kunstvermittlung bietet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Centrica: Tübke Touch 20221, Cloud-basierte ArtCentrica-Applikation

Centrica: Tübke Touch 20221, Cloud-basierte ArtCentrica-Applikation

Aus den hochaufgelösten digitalen Bildern von Centrica wurde für die Räume des Kunstkraftwerks eine multimediale und immersive Licht- und Klanginstallation in Form einer 27-minütigen Präsentation entwickelt. Unter Leitung des New Media Künstlers Franz Fischnaller und unter Mitwirkung eines Teams von Cineca, des führenden Hochleistungsrechenzentrums Italiens und des amerikanischen Komponisten Steve Bryson, ist eine überwältigende Bild- und Klangkomposition über das Bauernkriegsepos von Werner Tübke entstanden.

Lesen Sie auch

Fischnaller präsentiert seine eigene künstlerische Interpretation des Meisterwerks. Highlight ist „The Great Circle“, der den Kreislauf der immer wieder scheiternden Utopien, basierend auf zwölf einzelnen Szenen des Tübke-Panoramas, erzählt. Die Botschaften dieser Ausschnitte berühren auf einer emotionalen Ebene, thematisieren Leben und Tod, Hoffnung und Untergang, Rebellion und Unterwerfung und lassen so die Betrachtenden eintauchen in die ewigen Themen der Menschheitsgeschichte.

Tübke Monumental: Immersion vom 11. März bis 31. Dezember 2022 im Kunstkraftwerk Leipzig

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von PM/LMG

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken