Leipzig liest trotzdem

Verlage planen „Buchmesse Pop Up“ in Leipzig

Die Leipziger Buchmesse muss dieses Jahr ausfallen. Verlage planen stattdessen ein „Pop Up“.

Die Leipziger Buchmesse muss dieses Jahr ausfallen. Verlage planen stattdessen ein „Pop Up“.

Leipzig. Nach der Absage der großen Leipziger Buchmesse planen unabhängige Verlage auf eigene Faust ein „Buchmesse Pop Up“ in Leipzig. Vom 18. bis 20. März – dem Termin der abgesagten Messe – wollen rund 50 Verlage im Werk 2 in Leipzig ihre Titel präsentieren. Dazu sei ein umfangreiches Programm an Lesungen geplant, teilten die Veranstalter am Donnerstag mit. Welche Autoren zum „Buchmesse Pop Up“ kommen, stehe aber noch nicht fest. Unter anderem beteiligen sich die Aufbau Verlage, C.H.Beck, Hanser, Klett-Cotta, Kunstmann und Wagenbach.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Initiiert wurde die Veranstaltung von Leif Greinus vom Verlag Voland & Quist und Gunnar Cynybulk vom Kanon Verlag. Die Absage der Buchmesse sei „wirklich ein tiefer Schock gewesen“, sagte Greinus. Sehr bald sei in der Branche jedoch die Entscheidung gereift, sich trotzdem in Leipzig treffen zu wollen. Das „Buchmesse Pop Up“ sei keine Gegenveranstaltung zur großen Buchmesse, sondern eine einmalige Lösung für dieses Jahr.

Lesen Sie auch

Die Leipziger Messe hatte die Buchmesse in der vorigen Woche abgesagt und dies damit begründet, dass zu viele vor allem große Verlagskonzerne auf eine Teilnahme verzichten wollten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Preis der Leipziger Buchmesse wird trotzdem verliehen. Am Donnerstag hat die Jury 15 Buchtitel nominiert. Sie verteilen sich auf die drei Kategorien Belletristik, Sachbuch/Essayistik und Übersetzung. Für die Auszeichnung waren 441 Werke aus 169 Verlagen eingereicht worden. Verliehen werden die Preise wie geplant am 17. März um 16 Uhr in der Glashalle des Leipziger Messegeländes.

Von LVZ

Mehr aus Kultur regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Spiele entdecken