Wochentipps

Von großer Filmkunst über Herbstmusik bis Poetry Slam – so wird die Kulturwoche in Leipzig

Der Dokumentarfilm "Luchadoras" über mexikanische Ringerinnen ist einer von mehr als 20 Filmen bei den 13. Lateinamerikanischen Tagen der Schaubühne Lindenfels.

Der Dokumentarfilm "Luchadoras" über mexikanische Ringerinnen ist einer von mehr als 20 Filmen bei den 13. Lateinamerikanischen Tagen der Schaubühne Lindenfels.

Leipzig. Folgende Veranstaltungen in Leipzig sind vom 2. bis 9. Oktober besonders zu empfehlen:

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

13. Lateinamerikanische Tage Schaubühne Lindenfels

Wochentipp: Vom 5. bis 15. Oktober geben bei den 13. Lateinamerikanischen Tagen in der Schaubühne Lindenfels mehr als 20 Kurz- und Langfilme (allesamt im O-Ton mit Untertiteln) Einblicke in die aktuelle Kinolandschaft Lateinamerikas, diverse Sonderveranstaltungen mit internationalen Gästen vermitteln zudem spannende Hintergrundinformationen. Außerdem werden auch in diesem Jahr in den Sektionen "Eine Welt" und "Nosotras – Frauen im Film" Filme zu entwicklungspolitischen Themen wie Klimawandel, Nachhaltigkeit und Menschenrechte gezeigt.

In der kommenden Woche stehen unter anderem die Dokumentarfilme "Nuestra Libertad" (Mi, 20 Uhr), "Courage" (Do, 19.30 Uhr) und "Luchadoras" (Sa, 19.30 Uhr) auf dem Programm, ebenso Spielfilme wie "Maixabel" (Fr, 22 Uhr) oder "El Buen Patrón" (Sa, 21.30 Uhr). Der komplette Spielplan findet sich auf www.schaubuehne.com. Karten kosten je nach Vorstellung zwischen 7 und 9 Euro.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„In the Mood for Love“ in der Kinobar Prager Frühling

Sonntag: 2000 legte der Hongkonger Regisseur Wong Kar-Wai mit "In the Mood for Love" die ultimative melancholische Kino-Liebesgeschichte vor. Die spielt 1962, der Zeitungsredakteur Chow (Tony Leung) und die Sekretärin Li-zhen (Maggie Cheung) sind nach der Machtergreifung der Kommunisten aus Shanghai nach Hongkong geflohen und entwickeln eine tiefe, aber komplizierte Zuneigung füreinander. Bei einer Umfrage der BBC landete "In the Mood for Love" auf Platz zwei der 100 besten Filme des 21. Jahrhunderts, am Sonntag läuft er in der Kinobar Prager Frühling um 16.45 Uhr. Preis: 8 Euro.

Der Hongkong-Klassiker "In the Mood for Love" läuft am Montag in der Kinobar Prager Frühling.

Der Hongkong-Klassiker "In the Mood for Love" läuft am Montag in der Kinobar Prager Frühling.

Herbstkonzert der Alumni im Paulinum

Montag: Auch in diesem Herbst treffen sich die Alumni des Leipziger Universitätsorchesters, um gemeinsam zu musizieren. Die Anreise ist für die meisten sehr lang, die Probenphase dafür sehr kurz, die Leidenschaft zur Musik aber unverändert grenzenlos. Die musikalische Leitung hat Frédéric Tschumi inne, gespielt werden Beethovens Egmont-Ouvertüre und Dvořáks Symphonie Nr. 8. Das Konzert beginnt am Montag um 15 Uhr im Paulinum der Universität Leipzig. Der Eintritt ist frei, es wird um Spenden gebeten.

Frédéric Tschumi dirigiert das Herbstkonzert der Alumni im Paulinum.

Frédéric Tschumi dirigiert das Herbstkonzert der Alumni im Paulinum.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Kayef im Täubchenthal

Dienstag: Mit Songs wie "Musik", "Warum" oder "Weisswein x Sprite" hat sich der 27-Jährige Kayef in den vergangenen Jahren eine Fanbase aufgebaut, die inzwischen mehr als über 1.600.000 monatliche Spotify-Hörer umfasst. Auf seiner aktuellen "Feelings"-Tour macht er am Dienstag im Täubchenthal Station und bietet dort seine typische Kombination aus gefühlvollen, authentischen Texten und mitreißenden Instrumentals dar. Beginn ist um 19.30 Uhr, Karten ab 42,25 Euro in der Ticketgalerie im LVZ-Foyer (Peterssteinweg 19) und Barthels Hof (Hainstraße 1), www.ticketgalerie.de oder unter 0800 2181 050.

Der Sänger Kayef tritt am Dienstag im Täubchenthal auf.

Der Sänger Kayef tritt am Dienstag im Täubchenthal auf.

Livelyrix Poetry Slam im Werk 2

Mittwoch: Nach zweieinhalb Jahren Pause hat der Livelyrix Poetry Slam im Herzen von Connewitz endlich ein neues Zuhause gefunden: das Werk 2. Das gilt es natürlich, gebührend zu zelebrieren, denn der Livelyrix Poetry Slam ist vor allen Dingen eines: Kult! Moderiert wird der literarische Reigen vom selbsterklärten Florian Silbereisen des Poetry Slams und frisch gebackenem Gewinner des Hamburger Comedy Pokals Rainer Holl. Beginn ist um 20 Uhr. Karten im Vorverkauf für 11 Euro unter www.werk-2.de oder an der Abendkasse für 12 Euro.

Rainer Holl moderiert den Livelyrix Poetry Slam im Werk 2.

Rainer Holl moderiert den Livelyrix Poetry Slam im Werk 2.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Liga der gewöhnlichen Gentlemen im Felsenkeller

Donnerstag: Soulig, rockig, herzlich und vor allem: ganz und gar eingängig hört sich der Sound der fünf Männer an, die gemeinsam Die Liga der gewöhnlichen Gentlemen bilden. Zum entspannt-lustigen Konzert lädt die Band am Donnerstag ins Naumanns Tanzlokal des Felsenkellers ein, als Support treten vorab die Leipziger Jungspunde Zychodok auf. Beginn ist um 20.30 Uhr, Karten gibt es ab 16,40 Euro unter www.reservix.de.

Die Liga der gewöhnlichen Gentlemen tritt am Donnerstag im Felsenkeller auf.

Die Liga der gewöhnlichen Gentlemen tritt am Donnerstag im Felsenkeller auf.

Luksan Wunder in der naTo

Freitag: Das Comedy- und Satire-Kollektiv "Luksan Wunder" aus Berlin treibt vornehmlich im Netz, aber auch in sämtlichen anderen Medien sein wunderliches Unwesen und parodiert dort alles, was nicht bei drei auf dem Baum ist. Bekannt sind sie vor allem für ihre kongeniale Reihe "Korrekte Aussprache" und ihre "Literal Videos". Mit ihrer neuen Shwo "WTFM 100,Null" kommt die Gruppe am Freitag in die Leipziger naTo und präsentiert Gags in hoher Schlagzahl, mal derb, mal subtil, mal seltsam – mal Musik, mal Video, mal Sketch. Beginn ist 20 Uhr, Karten für 19,80 Euro unter www.nato-leipzig.de.

Die Comedy-Truppe Luksan Wunder gastiert am Freitag in der naTo.

Die Comedy-Truppe Luksan Wunder gastiert am Freitag in der naTo.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Jahreskonzert des JugendBrass Leipzig im Anker

Samstag: Das Orchester JugendBrass Leipzig feiert in diesem Jahr seinen 66. Geburtstag, hat mit Franka Hilger eine neue Dirigentin und, das Wichtigste, spielt nach zwei Jahren Pause endlich wieder sein großen Jahreskonzert im Leipziger Anker (Renftstraße 1). Beginn ist um 17 Uhr, Karten kosten 15 Euro, ermäßigt 10. Kartenwünsche per Mail an tickets@jbleipzig.de.

Das JugendBrass Leipzig spielt am Samstag sein erstes Jahreskonzert seit zwei Jahren.

Das JugendBrass Leipzig spielt am Samstag sein erstes Jahreskonzert seit zwei Jahren.

„Undine“ im Schauspiel Leipzig

Sonntag: Anna-Sophie Mahler beschwört in ihrem Projekt die schöne Undine ein weiteres Mal herauf. Auf der Grenze von Theater und Musiktheater begibt sie sich auf eine Recherchereise in Kanäle, Schleusen und für die Industrie trockengelegte Sümpfe und Auenwälder. Das neue Musiktheaterprojekt feiert seine Uraufführung am Sonntag im Schauspiel Leipzig, Beginn ist um 19 Uhr. Karten zwischen 14 und 31 Euro über www.schauspiel-leipzig.de.

"Undine" von und mit Anna-Sophie Mahler feiert am Sonntag seine Uraufführung am Schauspiel Leipzig.

"Undine" von und mit Anna-Sophie Mahler feiert am Sonntag seine Uraufführung am Schauspiel Leipzig.

Mehr aus Kultur in Leipzig

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken