Wegen Corona

Weihnachtsoratorium der Thomaner und des Gewandhausorchesters ersatzlos gestrichen

Führen in diesem Jahr kein Weihnachtsoratorium auf: die Leipziger Thomaner.

Führen in diesem Jahr kein Weihnachtsoratorium auf: die Leipziger Thomaner.

Leipzig. Die für Samstag geplante Geisteraufführung von Johann Sebastian Bachs Weihnachtsoratorium mit dem Thomanerchor und dem Gewandhausorchester in der Leipziger Thomaskirche fällt aus.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das Gewandhausorchester teilte als Veranstalter des traditionsreichen Konzerts am Donnerstag mit, „dass in der geplanten Besetzung aus Solisten, Thomanerchor und Gewandhausorchester Fälle von Corona-Infektionen nachgewiesen wurden. Diese Nachricht und die damit verbundene enge Abstimmung mit der Geschäftsführung der Thomaner, der Stadt Leipzig sowie dem Gesundheitsamt Leipzig zwingt uns leider zur Absage der Aufzeichnung des Weihnachtsoratoriums am kommenden Wochenende.“ Eine Verschiebung der Aufzeichnung komme aufgrund der Pandemie-Lage ebenfalls nicht in Betracht. Damit entfällt auch der für den ersten Weihnachtstag geplante Gratis-Stream.

Einen schwachen Trost hat immerhin der Mitteldeutsch Rundfunk in seinem Fernseh-Programm: Am 24. Dezember gibt es ab 23.25 Uhr die Aufzeichnung des sehr wohlgeratenen Weihnachtsoratoriums des Jahres 2018 aus der Thomaskirche.

Von Peter Korfmacher

Mehr aus Kultur regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen