Robert Hardy ist tot

Robert Hardy starb am Donnerstag im Alter von 91 Jahren.

Robert Hardy starb am Donnerstag im Alter von 91 Jahren.

London. Der britische Schauspieler Robert Hardy, bekannt aus der Serie „Der Doktor und das liebe Vieh“, ist tot. Das berichtete die britische Nachrichtenagentur PA am Donnerstag unter Berufung auf die Familie des Schauspielers. Er wurde 91 Jahre alt. Seine Kinder beschrieben Hardy in einer Mitteilung unter anderem als „akribischen Linguisten, hoch respektierten Historiker und führenden Langbogen-Experten“.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Hardy verkörperte den Veterinär Siegfried Farnon in der beliebten BBC-Serie, die auch im deutschen Fernsehen zu sehen war. Einem jüngeren Publikum war Hardy als Zauberei-Minister Cornelius Fudge aus der erfolgreichen Harry-Potter-Filmreihe bekannt. Gastauftritte hatte er unter anderem in den Krimiserien „Inspector Barnaby“ und „Inspector Lewis“.

Im Jahr 1925 geboren, erhielt Hardy eine klassische Erziehung am berühmten Internat Rugby School und an der Universität Oxford. Er studierte unter anderem bei den Fantasy-Autoren J.R.R. Tolkien und C.S. Lewis. Nach dem zweiten Weltkrieg startete er seine Bühnen-Laufbahn mit klassischen Shakespeare-Stücken in Stratford-upon-Avon.

Von RND/dpa

Mehr aus Kultur

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken