Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Dicke Sohlen und feine Riemchen

Flach und bequem: Diese Sommerschuhe sind in 2022 ein absolutes Must-have

Sie haben auch dicke Sohlen und gehören seit geraumer Zeit schon zu den angesagten Schuhmodellen: Die Chunky Sandals. Hier ein Beispiel von Deichmann (Preis ab ca. 30 Euro).

Hamburg/Offenburg. Bequem ist modisch. So lässt sich die neue Schuhmode für den Sommer 2022 am besten zusammenfassen. Tatsächlich sieht man klassische High-Heels-Sandalen kaum noch, vielleicht an ein paar Füßen bei einer Sommerparty. Aber auch hier muss man schon danach suchen. Angesagt sind Modelle mit flachen und bequemen Sohlen - „dieser Grundgedanke zieht sich durch die gesamte Schuhmode“, sagt Shopping-Beraterin Maria Hans aus Hamburg. Diese Modelle sind jetzt angesagt:

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Fisherman-Sandalen

„Eines der wichtigsten Schuhmodelle in diesem Sommer sind die Fisherman-Sandalen“, erklärt Claudia Schulz vom Deutschen Schuhinstitut in Offenburg. „Sie zeichnen sich durch ihren Retro-Look mit vielen Riemen aus, so dass sie ein wenig wie eine Mischform aus Sandale und Halbschuh wirken. Darüber hinaus sind diese Sandalen vorn geschlossen.“

Fisherman-Sandalen sind eine Mischform aus Sandale und Halbschuh, die vorne geschlossen ist. Hier ein Beispiel von Vagabond (ab ca. 130 EUR).

Fisherman-Sandalen sind eine Mischform aus Sandale und Halbschuh, die vorne geschlossen ist. Hier ein Beispiel von Vagabond (ab ca. 130 EUR).

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Dieser Sandalentyp könne besonders gut von Frauen mit langen, schlanken Beinen getragen werden, findet Schulz. Sie passen besonders gut zum langen Rock ebenso wie zum Sommerkleid oder zur Jeans. Doch auch zum Business-Anzug empfiehlt Schulz diese Sandalen, denn sie verleihen dem formellen Outfit sommerliche Leichtigkeit.

Flip-Flops und Plateau

„Auch Flip-Flops sind im Sommer ein großes Thema. Mit den Badelatschen von früher hat dieser Schuhtyp aber heute nur noch wenig gemein“, sagt Shopping-Beraterin Maria Hans. Sie sind viel schicker geworden. Die Riemen sich beispielsweise geflochten, die Schuhe sind geschmückt mit Strass oder Perlen beispielsweise. Flip-Flops trägt man in dieser Saison ebenfalls zu ganz unterschiedlichen Outfits, vom Kleid bis zur Kombination mit Shorts. Die Sandalen haben keinen Absatz, alternativ gibt es Modelle mit dicker Solle.

„Plateausohlen ersetzen in diesem Sommer klar den Absatz“, sagt Schuhexpertin Claudia Schulz. Dabei gibt es viele Varianten: von einer gemäßigten Sohle bis zum sehr hohen Plateau. Getragen werden die Plateaus zum ultrakurzen Minirock oder beispielsweise zum Maxikleid im Stil der 1970er-Jahre. Ein Hingucker sind die farbigen Plateau-Sohlen, etwa in Grasgrün oder einem leuchtenden Blau namens „Electric Blue“.

Flip-Flops haben ein Update erhalten, sie sind schicker geworden - zum Beispiel auch bei Miller Sandals von Tory Burch zu sehen (ab ca. 260 Euro).

Flip-Flops haben ein Update erhalten, sie sind schicker geworden - zum Beispiel auch bei Miller Sandals von Tory Burch zu sehen (ab ca. 260 Euro).

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Chunky Sandals

Sie haben auch dicke Sohlen und gehören seit geraumer Zeit schon zu den angesagten Schuhmodellen: Die Chunky Sandals. Sie gehen zurück auf die legendären „Dad Sandals“, die Chanel auf den Laufsteg brachte.

Ein Hingucker, nicht nur wegen der Farbe: Mit Chunky Sandals hat man viel Material am Fuß. Dieses Beispiel stammt von Baum und Pferdgarten (ab ca. 200 Euro).

Ein Hingucker, nicht nur wegen der Farbe: Mit Chunky Sandals hat man viel Material am Fuß. Dieses Beispiel stammt von Baum und Pferdgarten (ab ca. 200 Euro).

„In diesem Sommer sorgen diese Chunky-Sandalen für eine sportive und bequeme Erdung der neuen Key-Looks“, erläutert das Deutsche Mode-Institut in seinem Trendbericht. „Die Zutaten: ein komfortables Fußbett, extrabreite Riemen und eine moderate Plattformsohle.“ Auch Chunky Sandalen kombiniert man in diesem Sommer zu vielen verschiedenen Outfits - auch mal mit weißen Tennissocken - und trägt sie zu ebenso vielfältigen Anlässen. Sogar zum Business-Outfit sieht man sie häufig.

Holz am Schuh

Schlappen mit Holzabsatz und -sohle sind in dieser Saison gefragt. „Doch sie haben mit den eher hausbackenen Varianten nur wenig zu tun, die vor einigen Jahren schon mal modern waren“, sagt Shopping-Beraterin Maria Hans. Vielmehr erhalten die klobigen Modelle nun mit femininen Verzierungen einen eher weiblichen Look. Clogs wirken vor allem zu weiten Hosen und Jeans-Looks gut.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Clogs, also Schlappen mit Holzabsatz und -sohle sind in dieser Saison gefragt. Hier ein Beispiel von Unisa (ab ca. 160 Euro).

Clogs, also Schlappen mit Holzabsatz und -sohle sind in dieser Saison gefragt. Hier ein Beispiel von Unisa (ab ca. 160 Euro).

Riemchen-Sandalen

Dieser Sandalentyp ist ein echter Klassiker. „Trotzdem präsentieren sich Riemchen-Sandalen immer wieder neu“, sagt Claudia Schulz. Daher darf man sie nach wie vor zu den Trendschuhen zählen. In diesem Sommer werden sie häufig in Metallictönen wie Gold angeboten.

Viele dünnen Riemchen finden sich an den trendigen Sommersandalen, zum Beispiel an diesem Modell von Bonprix (Preis ca. 15 Euro).

Viele dünnen Riemchen finden sich an den trendigen Sommersandalen, zum Beispiel an diesem Modell von Bonprix (Preis ca. 15 Euro).

Die meisten der aktuellen Riemchen-Sandalen sind flach, vereinzelt aber gebe es Modelle mit einem kleinen Absatz. „Diese Modelle haben dann Knöchelriemchen und sehen besonders gut zum Kleid aus“, findet die Expertin vom Schuh-Institut. Die flachen Modelle dagegen passen gut zu den aktuellen Hosenschnitten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Mehr aus Lifestyle

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.