Würdigung

Altenburger Akkordeonorchester erhält Kulturpreis der Stadt

Das Altenburger Akkordeonorchester unter seinem musikalischen Leiter Robert Klein (Mitte) am Sonnabend beim Nachmittagskonzert.

Das Altenburger Akkordeonorchester unter seinem musikalischen Leiter Robert Klein (Mitte) am Sonnabend beim Nachmittagskonzert.

Altenburg. Normalerweise ist die Atmosphäre bei den großen Konzerten des Akkordeonorchesters in der Brüderkirche nicht zu toppen. Denn: „Es ist ein unglaubliches Geschenk, wenn wir als Laienmusiker mit unserer Musik auf ein so begeistertes Publikum treffen“, sagt sein Chef Werner Osten. Doch beim ersten der insgesamt zwei Konzerte anlässlich des 70. Gründungsjubiläums am Sonnabend gelang den Stadtvätern doch noch eine Steigerung. Oberbürgermeister André Neumann (CDU) und Bürgermeister Frank Rosenfeld überreichten dem Altenburger Akkordeonorchester 1952 e.V. den Kulturpreis der Stadt 2022. Die Entscheidung zur Vergabe hatte der Stadtrat zwei Tage zuvor einstimmig auf Empfehlung des Sozial- und Kulturausschusses beschlossen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Vereinsvorsitzender „total perplex“

Einen Anruf des OB mit der freudigen Nachricht erhielt Werner Osten gleich im Anschluss an die Sitzung. "Ich war total perplex. Wir hatten überhaupt nicht damit gerechnet. Aber es ist eine tolle Würdigung unserer Arbeit", so der Vereinsvorsitzende, der seit über 30 Jahren selbst im Orchester mitspielt (die OVZ berichtete).

Lesen Sie auch

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Als sich im Frühjahr 1952 eine Gruppe akkordeonbegeisterter junger Menschen zusammenfand, um unter Leitung von Franz Dattinger zu musizieren, ahnte sicher niemand, dass dieses seit der Wende als eingetragener Verein firmierende Ensemble einmal 70 Jahre Bestand haben würde. Geprägt wurde das Orchester vor allem durch seine musikalischen Leiter. Allen voran durch den 2002 verstorbenen Manfred Gärtner, der in über 25 Jahren dem Klangkörper zu seiner heutigen musikalischen Leistungsfähigkeit und überregionalen Wertschätzung verhalf.

Gastspiele im In- und Ausland

Das Ensemble absolvierte in den sieben Jahrzehnten unzählige Auftritte zu verschiedenen Anlässen, nahm erfolgreich an Musikfestivals sowie Landes- und Bundeswettbewerben teil, gab zahlreiche Gastspiele im In- und Ausland. Das breit gefächerte Repertoire reicht von Klassik über Rock und Pop, Schlager, Filmmusiken bis zu Originalkompositionen für Akkordeonorchester. Zurzeit gehören dem Ensemble 25 Mitglieder im Alter von 18 bis 82 Jahren an. Zur Stammbesetzung gehören neben den Akkordeonisten auch drei Gitarristen. Im Bedarfsfall wird das Orchester mit Schlagzeug und E-Piano ergänzt. Seit kurzem zählt zudem ein elektronisches Akkordeon zum Instrumenten-Portfolio.

Info: Geprobt wird jeden Mittwoch von 19.30 bis 21.15 Uhr in der Altenburger Musikschule. Wer Interesse hat mitzuspielen, kann sich dort einfinden oder unter Tel. 03447 505155 bei Werner Osten melden.

Mehr aus Altenburg

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Spiele entdecken