Autobahn 4 bei Schmölln

Verkehrsunfall fordert drei Verletzte

Ein Flatterband ist vor einem Fahrzeug der Polizei in Eisenach zu sehen.

Ein Flatterband ist vor einem Fahrzeug der Polizei in Eisenach zu sehen.

Schmölln. Am Freitagabend ereignete sich an der Autobahn-4-Anschlussstelle Schmölln ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem drei Menschen verletzt ins Krankenhaus gebracht werden mussten. Ersten Erkenntnissen nach kam der Fahrer eines Pkw Ford (26) von der Autobahnabfahrt und wollte in Richtung Schmölln fahren. Ein VW-Fahrer, der auf der L 1361 aus Richtung Crimmitschau kam, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den abbiegenden Ford auf. Da der Aufprall vermutlich mit hoher Geschwindigkeit erfolgte, wurde der Ford von der Straße geschleudert, überschlug sich und blieb auf dem Dach im Straßengraben liegen. Die beiden Insassen des Fords konnten sich noch vor Eintreffen der ersten Rettungskräfte aus ihrem Fahrzeug befreien. Für die Unfallaufnahme musste die Landstraße voll gesperrt werden. Zum genauen Unfallhergang und der Frage, wer die Ursache dafür gesetzt hat, ermittelt nun die Polizei wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von OVZ

Mehr aus Altenburg

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken