Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Schule unter Schock

Langjährige Lehrerin des Friedrichgymnasiums verstirbt plötzlich

Schulleiter Thomas Lahr mit dem Kondolenzbuch, in dem sich in Gedenken an die verstorbene Kollegin Schüler, Eltern und Lehrer mit ganz persönlichen Botschaften verabschiedet haben. Es soll am Freitag der hinterbliebenen Familie übergeben werden.

Schulleiter Thomas Lahr mit dem Kondolenzbuch, in dem sich in Gedenken an die verstorbene Kollegin Schüler, Eltern und Lehrer mit ganz persönlichen Botschaften verabschiedet haben. Es soll am Freitag der hinterbliebenen Familie übergeben werden.

Altenburg.Tiefe Bestürzung herrscht derzeit am Altenburger Friedrichgymnasium. Denn nach schwerer Krankheit verstarb für alle unerwartet am 28. Dezember die langjährige Lehrerin Steffi Katrozan im Alter von 63 Jahren. „Seit 1991 war sie bei uns Lehrerin für Geschichte sowie Englisch und war deshalb sozusagen schon eine Institution“, so Schulleiter Thomas Lahr bestürzt. Auch ihre drei Kinder besuchten das Altenburger Gymnasium. Darunter Thomas Katrozan, der vor drei Jahren für Aufsehen sorgte, als er in der RTL-Show „Deutschland sucht den Superstar“ bis ins Finale vordrang und den dritten Platz belegte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Starke Resonanz zur Trauerfeier erwartet

Am Freitag findet in der großen Feierhalle des Altenburger Friedhofes die Trauerfeier für die Verstorbene statt und im Anschluss die Beisetzung in Nobitz. Auch Thomas Katrozan, der zwar in Leipzig wohnt, aber regelmäßig noch zu Besuch bei seiner Familie in Wilchwitz ist, wird Abschied von seiner Mutter nehmen. Öffentlich äußern wollte sich Katrozan verständlicherweise vorerst nicht. „Meine Familie soll die Möglichkeit haben, im engeren Kreis zu trauern“, ließ er über die sozialen Netzwerke wissen.

„Auch von uns werden viele Schüler und Lehrerkollegen teilnehmen, um ihr die letzte Ehre zu erweisen“, sagt Lahr. Gleich am ersten Schultag nach den Ferien habe man für die beliebte Kollegin vor dem Unterrichtsbeginn eine Gedenkminute abgehalten. „Zudem hatten wir die ganzen Tage eine Gedenkecke mit Kondolenzbuch eingerichtet, in dem auch sehr persönliche Gedanken niedergeschrieben werden konnten. Was letztendlich rege genutzt wurde und zeigt, welch hohes Ansehen Frau Katrozan genoss.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ganze Schule steht beisammen

Besonderes Augenmerk habe in diesen Tagen der Klasse 9 b gegolten, deren Klassenlehrerin Steffi Katrozan seit mehr als vier Jahren war. „Für die Schüler und die Eltern bedeutete das traurige Ereignis natürlich eine besondere Ausnahmesituation“, sagt der Direktor. Lahr ist Eltern und Schülern der Klasse dankbar, wie sie in dieser schweren Phase zusammen standen. Was auch für die gesamte Schulgemeinschaft gelte.

Viele der Neuntklässler werden am Freitag persönlich von ihrer Klassenlehrerin Abschied nehmen. Auch Eltern werden anwesend sein. „Wir werden den Unterricht am gesamten Gymnasium beizeiten beenden, damit jeder, der dies persönlich und in würdiger Form möchte, persönlich zur Trauerfeier kommen kann“, unterstreicht der Schulleiter.

Von Jörg Wolf

Mehr aus Altenburger Land

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.