Kinderfest

Teehaus-Verein macht am 14. August die Wiese im Altenburger Schlosspark bunt

Kann in diesem Jahr wieder gefeiert werden: das beliebte Kinderfest auf der Teehauswiese – hier eine Archivaufnahme von 2016.

Kann in diesem Jahr wieder gefeiert werden: das beliebte Kinderfest auf der Teehauswiese – hier eine Archivaufnahme von 2016.

Altenburg. Zwei Sommer lang blieb die große Wiese im Altenburger Schlosspark Corona wegen leer. Nun aber macht der Teehaus-Förderverein sie wieder bunt. Am 14. August steigt unter seiner Regie das traditionelle und überaus beliebte Kinderfest. Von 14 bis 18 Uhr gibt es auf der Teehauswiese erneut vier Stunden Freizeitspaß für Klein und Groß. Spiel, Sport und Spaß stehen auf dem Programm.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

25 Vereine haben ihr Kommen, vor allem aber ihr Mitmachen zugesagt. „Wir freuen uns, dass die Resonanz nach immerhin dreijähriger Pause so ungebrochen groß ist“, freut sich die stellvertretende Vorsitzende des Fördervereins, Ramona Kießling. Die Freude ist nicht minder groß über die finanzielle oder logistische Unterstützung durch die Osterländer Volkszeitung, die Sparkasse Altenburger Land, die VR-Bank Altenburger Land sowie das Altenburger Musikfestival.

Viele Mitmach-Angebote für die jungen Gäste

Freie Auswahl unter freiem Himmel bei freiem Eintritt ist also erneut das Motto. Die Palette der beteiligten Akteure reicht vom DRK über zahlreiche Vereine, darunter mehrere Sportvereine, bis hin zum Marionettentheater. Natürlich stehen dabei die Mitmach-Angebote für die jungen Gästen überall im Vordergrund, sei es beim Tischtennis, Fechten, einem Wettbewerb im Tretauto-Fahren oder Basteln. Letzteres ist beispielsweise am OVZ-Stand möglich. Auch ein Krankenwagen kann näher in Augenschein genommen werden. Nicht fehlen dürfen Angebote zum Kinder-Schminken sowie Hüpf- und Kletterburgen. Dass man Seifenblasen nicht nur mit dem Mund pusten kann, wollen Karin und Klaus Felfe aus Chemnitz mit ihrem technisch-physikalischen Equipment beweisen. In der Orangerie wartet das Wander-Marionettentheater Dombrowsky aus Engertsdorf gleich dreimal mit beliebten Märchen auf: 14.30 Uhr "Der Froschkönig", 16 Uhr "Hänsel und Gretel" sowie 17 Uhr "Rübezahl".

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Und das am 11. August beginnende Altenburger Musikfestival bietet sein traditionelles Sonntagnachmittags-Konzert erneut im Biergarten am Teehaus, nachdem es zuvor viele Jahre im Agnesgarten zu erleben war. Von 15 Uhr an garantiert das Altenburger Akkordeonorchester in bewährter Weise beste Unterhaltung. „Für Essen und Trinken ist natürlich ebenfalls gesorgt“, versichert Ramona Kießling.

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue LVZ-App herunter:

Für iOS

Für Android

Mehr aus Meuselwitz

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.