Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Fernseh-Event

Muttertagsshow begeistert das Publikum im Goldenen Pflug

Stefanie Hertel führte gewohnt souverän durch die MDR-Muttertagsshow im Goldenen Pflug.

Stefanie Hertel führte gewohnt souverän durch die MDR-Muttertagsshow im Goldenen Pflug.

Altenburg.Jeden zweiten Sonntag im Mai danken wir allen Müttern für ihre liebevolle Unterstützung, ihren optimistischen Zuspruch und dafür, dass sie immer für Ihre Kinder da sind. Von Amerika nach Europa ist die Tradition in den 1920er-Jahren übergeschwappt und schon seit Jahren ein fester Bestandteil auch in unserer Medienlandschaft.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Junge Schlagerfans pilgern nach Altenburg

1998 produzierte der MDR die erste Muttertagssendung. Mittlerweile heißt diese "Stefanie Hertel präsentiert – Die große Show zum Muttertag" mit jeder Menge Überraschungen, Schlagersternchen und besten Grüßen für alle Muttis aus dem Sendegebiet Mitteldeutschlands. Altenburg spielt dabei eine tragende Rolle: Bereits zum zehnten Mal in Folge und insgesamt elften Mal überhaupt ist die Skatstadt Austragungsort.

Am Mittwoch, drei Tage vor Ausstrahlung der Sendung im MDR am 11. Mai um 20.15 Uhr, stehen hunderte Gäste vor dem Eingang des Goldenen Pflugs. Darunter auch die beiden Freundinnen Sarah Linke und Tina Baier. Die jungen Mädels sind absolute Schlagerfans. "Wir haben die Karten zu Weihnachten geschenkt bekommen", erklärt Sarah und erzählt schmunzelnd weiter: "Auf der Herfahrt haben wir uns schon mit den Hits von Eloy de Jong und Beatrice Egli eingestimmt." Gute Voraussetzung für den Abend, denn Beatrice und Eloy werden während der Show dem Publikum noch einheizen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Skatstadt ist „Zuhause für die Muttertagsshow“

Mehrere Tage Bühnenaufbau, technischer Durchlauf sowie Proben mit und ohne Künstler sind nötig, bevor das Publikum auf die Tribüne im Pflug strömt. Stolze 733 Sitzplätze sind besetzt. Und dann geht’s auch schon los! Stefanie Hertel begrüßt das Publikum im strahlend gelben Cocktailkleid: „Es ist ja schon fast wie nach Hause kommen, hier in Altenburg.“

Auf die Frage: "Warum denn nun schon zehn Jahre in Folge Altenburg die Ehre der Show zu Teil wird?", gibt Carola Ulrich, Redakteurin beim MDR und Vertraute von Stefanie Hertel, eine ganz ähnliche Antwort. "Es ist wie Stefanie sagt, die Muttertagsshow ist hier zu Hause. Wir kennen die Vorlieben des Altenburger Publikums, lieben die Kleinstadtatmosphäre und haben hier Freunde gefunden, wie die 103-jährige Gerda."

Gerda Metze wird natürlich in die Sendung mit einbezogen und verbringt nach der Aufzeichnung ein paar Minuten mit Stefanie Hertel und ihrem Vater Eberhardt, der während der gesamten Show im Publikum sitzt.

Singende Großfamilien vereint

Eberhardt Hertel ist nicht der einzige Elternteil, der im Publikum anzutreffen ist. Die zierliche Sotiria überraschte ihre Mama im Publikum und auch Eloy de Jong schmetterte eine Ballade für seine Mutter, die in Reihe drei im Scheinwerferlicht immer wieder von der Kamera erfasst wurde.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Sotiria, im langen schwarzen Abendkleid, sang in einem Meer aus brennenden Kerzen. Schön anzusehen, aber eigentlich eine recht heikle Dekoration. Einer, der es wissen muss, ist Patrick Altmann von der Requisite. Die aufwendigste Deko seien aber nicht die Kerzen von Sotiria gewesen, sondern die Lampionketten unter denen Angelo Kelly mit seiner Familie performte. Und noch eine singende Großfamilie hatte sich an diesem Abend angekündigt: Großes Raunen und Staunen geht durchs Publikum als Stefanie Hertel eine Familienzusammenführung anmoderiert. Die Kellys singen gemeinsam mit der noch recht unbekannten Miller Family und dann holt die Gastgeberin auch noch ihren Mann Lanny Lanner und Tochter Johanna Mross auf die Bühne.

All-Star-Truppe gibt Schlager-Klassiker zum Besten

Eine Gruppe, die sich nach etlichen Jahren als Solokünstler im Showgeschäft gefunden hat, sind die Schlagerlegenden. Peggy March, Graham Bonny, Lena Valaitis und Ireen Sheer geben ihre größten Hits zum Besten, dass es das Publikum nicht mehr auf den Plätzen hält. Beim „Tennessee Waltz“ von Ireen Sheer steht der ganze Saal und tanzt mit ihr.

Außerdem auf den Bildschirmen zu sehen sind Star-Comedian Bernd Stelter, Francine Jordi gemeinsam mit Bernhardt Brink, Veronika Fischer, das Deutsche Fernsehballett und der MDR-Kinderchor sowie die Newcomer Vincent Gross und Florian Stölzel.

Von Eva Anna-Lena Zorn

Mehr aus Altenburger Land

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.