Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Mit Leserinnen und Lesern im Gespräch

Plauschen, hinterfragen, kritisieren: Das war der erste OVZ-Stammtisch in Altenburg

Am OVZ-Stammtisch im Ratskeller wurde zwei Stunden lang geplaudert und diskutiert.

Am OVZ-Stammtisch im Ratskeller wurde zwei Stunden lang geplaudert und diskutiert.

Altenburg.Ob Kultur oder Jugend, ob die Innenstadt oder das Leben im dörflichen Ortsteil – es ist eine ganze Menge, was Altenburgerinnen und Altenburgern am oder auf dem Herzen liegt. Am Donnerstag sind sie darüber ins Gespräch gekommen – beim ersten OVZ-Leserstammtisch. Die Gäste aus der Skatstadt fanden sich am Abend auf Einladung ihrer Tageszeitung im Ratskeller ein. Eine unterhaltsame Runde, bei der mancher Missstand bemängelt wurde, aber auch viel Persönliches zur Sprache kam.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Unter anderem stand die Entwicklung des Marktplatzes und angrenzender Straßenzüge im Fokus, insbesondere hinsichtlich fehlenden Grüns für mehr Verweilqualität. Auch die kulturellen Angebote im Stadtgebiet kamen zur Sprache. Altenburg ist reich davon, doch nicht jede Veranstaltung findet das Publikum, das sie verdient, lautete eine Feststellung.

Der OVZ-Stammtisch-Wimpel markierte am Donnerstag den Treffpunkt.

Der OVZ-Stammtisch-Wimpel markierte am Donnerstag den Treffpunkt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ein weiteres Thema: Wie steht es um die lokale Tageszeitung? OVZ-Chefredakteurin Hannah Suppa, die gemeinsam mit Reporterinnen und Reportern der Osterländer Volkszeitung durch den Abend lotste, skizzierte den Wandel im LVZ-Medienhaus, wo sich nun gedruckte und digitale Angebote ergänzen. „Unsere Arbeit hat sich verändert. Doch wir sind und bleiben die Anwälte der Leser.“

Nach zwei Stunden, in denen am Stammtisch weder die Themen noch die Kehlen trocken blieben, endete die Runde in der Gewissheit, dass viele der Gedanken dieses Donnerstagabends nachhallen werden. Denn die OVZ-Redaktion hat sich notiert, was ihre Leserinnen und Leser bewegt, wo es Probleme gibt, wo nachgehakt werden muss.

Der OVZ-Stammtisch kommt nach Schmölln.

Der OVZ-Stammtisch kommt nach Schmölln.

„Es war eine muntere, kontroverse Runde“, konstatierte Hannah Suppa. „Wir versprechen Ihnen, es wird weitere Veranstaltungen geben.“ Die nächste folgt schon am 9. September. Dann steht der OVZ-Stammtisch in Schmölln an – im Reussischen Hof. Auch dort sind von 19 bis 21 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr) Interessierte eingeladen, mit der Lokalredaktion ins Gespräch zu kommen.

Von Kay Würker

Mehr aus Altenburger Land

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.