Polizeiticker

Weil einer ungeduldig wurde: Schlägerei an Altenburger Supermarktkasse

Nach mehreren Schlägereien ermittelt die Altenburger Polizei. (Symbolbild)

Nach mehreren Schlägereien ermittelt die Altenburger Polizei. (Symbolbild)

Altenburg. Diese Vorkommnisse meldete die Landespolizeiinspektion Gera:

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Schlägerei an der Kaufland-Kasse: Zwei Verletzte

Am Samstag gegen 14.30 Uhr kam es im Kaufland-Markt Süd-Ost in Altenburg zu einer Körperverletzung zwischen zwei Männern. Die beiden Herren waren in verbale Streitigkeiten geraten, weil einem der beiden der Bezahlvorgang seines Vorgängers zu lange dauerte. Aus dem Wortgefecht entwickelten sich Handgreiflichkeiten, berichtete die Polizei: Die beiden Männer schlugen sich gegenseitig ins Gesicht und erlitten leichte Verletzungen.

Unbekannte attackieren Mann im Seckendorff-Park

Zeugen beobachteten am Samstag gegen 23 Uhr eine gefährliche Körperverletzung im Meuselwitzer Seckendorff-Park. Demnach schlugen drei Männer gemeinschaftlich auf einen anderen ein und traten ihn, bis er am Boden lag. Dann entfernten sich die unbekannten Tatverdächtigen, vermutlich mit einem Pkw. Auch der Geschädigte verschwand und ist im Moment unbekannt. Die Polizei Altenburger Land sucht weitere Zeugen, die Hinweise zu den Tätern, deren Pkw und den Geschädigten machen können.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Altenburger Turnhalle mit Graffiti beschmiert

Durch den Hausmeister der Berufsschule in der Platanenstraße wurde am Donnerstagvormittag um 9 Uhr wurden festgestellt, dass die Turnhalle mit sieben Graffiti beschmiert wurde. Das größte davon hat die Ausmaße von 5 mal 1,80 Meter, berichtete die Polizei. Unter anderem wurden die Worte BTS, Nerv und Bitch hinterlassen. Ermittlungen dazu wurden aufgenommen. Zeugen, die in diesem Zusammenhang etwas bemerkt haben, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Blitz für Kids“ an der Grundschule Windischleuba

Am Donnerstag führten Beamte der Polizeiinspektion Altenburger Land eine weitere Geschwindigkeitskontrolle vor der dortigen Schule durch. Bei der Aktion „Blitz für Kids“ wurden Schüler der Grundschule mit einbezogen. Dieses Mal waren Charlotte Dietrich und Lenny Knoll aus der Klasse 4a und Lucy Heinig und Fynn Lückert aus der Klasse 4b dabei. Die Schüler, die die Kontrolle begleiteten, bedankten sich bei den vorbildlichen Fahrern und überreichten ihnen eine grüne Karte, über die sich sichtlich gefreut wurde. Gelbe Karten hingegen bekamen alle, die zu schnell gefahren waren. Sie mussten sich zudem auch den Fragen der Kinder stellen, warum sie denn zu schnell fuhren. Einer dieser Fahrer war sogar der Meinung, vor der Schule wären 50 km/h erlaubt. Insgesamt verteilten die Kinder so acht grüne und sechs gelbe Karten. Der schnellste Fahrer war mit 37 bei erlaubten 30 km/h unterwegs.

Von lvz

Mehr aus Altenburg

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken