Polizeiticker

Vor Altenburger Supermarkt: Hund reißt 38-Jährigem den Daumen ab

Ein Mann in Altenburg wurde in der Nacht zu Freitag von einem Hund schwer verletzt. (Symbolfoto)

Ein Mann in Altenburg wurde in der Nacht zu Freitag von einem Hund schwer verletzt. (Symbolfoto)

Altenburg. Diese Einsätze meldete die Landespolizeiinspektion Gera am Freitag:

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Hund reißt 38-Jährigem den Daumen ab

Für einen 38-jährigen Mann endete die Nacht zu Freitag im Krankenhaus. Kurz nach Mitternacht wurden Rettungsdienst und Polizei in die Altenburger Käthe-Kollwitz-Straße gerufen. Dort saßen auf einem Supermarktparkplatz mehrere Personen zusammen. Aus noch ungeklärten Gründen gerieten zwei von den Anwesenden an der Leine mitgeführte Hunde aneinander. Mit dem Ziel, die Hunde zu trennen, ging der 38-Jährige schließlich dazwischen. Dabei wurde er von einem der Tiere derart verletzt, dass ein Daumen abgerissen wurde, teilte die Polizei mit. Zur medizinischen Versorgung brachte ihn daraufhin ein Rettungswagen unverzüglich ins Krankenhaus.

49-Jähriger fährt gegen Zaun

Ein 49-Jähriger war am Donnerstag gegen 10.20 Uhr mit einem Ford in der Nobitzer Bachstraße unterwegs. Aus bislang unbekannter Ursache kam er dort von der Fahrbahn ab und fuhr gegen einen Zaun. Durch den Zusammenstoß entstanden an Zaun und Auto mehrere Tausend Euro Schaden. Der 49-Jährige musste im Krankenhaus medizinisch behandelt werden, teilte die Polizei mit. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern derzeit noch an.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Vorfahrt missachtet

Am Donnerstag gegen 8.30 Uhr wollte ein 39-jähriger Ford-Fahrer von der Luckaer Straße aus Gerstenberg kommend nach links auf die B 7 / B 93 abbiegen. Dabei missachtete er einen vorfahrtsberechtigten Ford Focus, der ihm aus Richtung Windischleuba entgegenkam, so dass es zum Zusammenstoß kam, teilte die Polizei mit. Verletzt wurde niemand, beide Fahrzeuge wurden beschädigt.

32-Jähriger leistet Widerstand

Ein 68-jähriger Anwohner aus dem Papiermühlweg im Schmöllner Ortsteil Großstöbnitz rief am Donnerstagabend die Polizei um Hilfe. Zuvor hatte gegen 19.30 Uhr ein 32-Jähriger das Grundstück des Anrufers betreten und schien dieses nicht mehr verlassen zu wollen. Auch eine entsprechende Aufforderung der Beamten setzte er nicht um. Vielmehr attackierte er sie verbal und drohte, sie anzugreifen. Als er nach draußen begleitet wurde, leistete er schließlich massiven Widerstand. Da sich der Herr offensichtlich in einem psychischen Ausnahmezustand befand, wurde er in die Obhut medizinischer Fachkräfte übergeben, teilte die Polizei mit.

Graffitischmierer gestellt

Ein 16-Jähriger wurde am Donnerstag gegen 2.10 Uhr von Polizeibeamten in der Leipziger Straße in Altenburg kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass er zuvor in der Straße mit einem Edding mehrere Graffiti an Fassaden geschmiert hatte. Diese wurden dokumentiert, teilte die Polizei mit. Der Jugendliche muss sich nun wegen Sachbeschädigung verantworten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von LVZ

Mehr aus Altenburg

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Spiele entdecken