Polizeiticker

Polizei löst illegales Rechtsrock-Konzert in Schmölln auf

Symbolfoto

Symbolfoto

Schmölln. Ein illegales Rechtsrock-Konzert rief am Samstagabend in Schmölln die Polizei auf den Plan. „Im Rahmen polizeilicher Aufklärungsmaßnahmen“ im Bereich eines Objektes in der Altenburger Straße hatten Polizeibeamte gegen 22 Uhr eine Vielzahl von Fahrzeugen überregionaler Herkunft festgestellt, teilte die Polizei am Sonntag mit. Aus dem Objekt selbst sei lautstarke Musik nach außen gedrungen, die inhaltlich rechtsradikales Gedankengut enthalten habe. Es habe sich dann herausgestellt, dass es sich um eine nicht angemeldete Konzertveranstaltung handelte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Polizei holt Verstärkung

Nach Hinzuziehung von weiteren Thüringer Polizeikräften erfolgte gegen 23.40 Uhr die Auflösung der Veranstaltung. In diesem Zusammenhang wurden bei etwa 70 Personen die Identität festgestellt. Des Weiteren habe ein 33 Jahre alter Veranstaltungsteilnehmer Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte geleistet, so dass gegen ihn ein Ermittlungsverfahren eingeleitet wurde. Alle vor Ort angetroffenen Konzertteilnehmer erhielten einen Platzverweis.

Thüringen galt in den Jahren vor der Corona-Pandemie als bundesweiter Schwerpunkt bei Konzerten der rechtsextremen Szene, zu deren Festivals kamen teils Tausende Besucher. 2020 und 2021 hatten die Corona-Auflagen große Rechtsrock-Konzerte unmöglich gemacht. Zuletzt hatte Innenminister Georg Maier (SPD) eine Änderung der Konzertstrategie innerhalb der Szene ausgemacht. Die Szene habe sich mehr auf kleinere sogenannte Liederabende verlegt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue LVZ-App herunter:

Für iOS

Für Android

Von LVZ

Mehr aus Altenburg

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen