Umfrage

Verfallende Häuser in Altenburg: Viele LVZ-Leser sehen die SWG am Zug

Ein Bild des Jammers: das Obergeschoss der alten Hoffleischerei in der Gabelentzstraße.

Ein Bild des Jammers: das Obergeschoss der alten Hoffleischerei in der Gabelentzstraße.

Altenburg. Eine ganze Reihe historisch wertvoller Gebäude in Altenburg wurde in den vergangenen Jahren eine eher traurige Rolle zu teil: Sie wurden zu Spekulationsobjekten von Kapitalanlegern. Im Rahmen von Auktionen oder über Makler wechselten sie den Eigentümer. Investoren übernahmen die Objekte in der Erwartung steigender Immobilienpreise. Statt sie zu sanieren, sind viele Häuser weiter verfallen. Zum Teil sorgen auch hohe Denkmalschutzauflagen dafür, dass sich Investoren mit Baumaßnahmen zurückhalten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

39 Prozent sehen die SWG am Zug

LVZ-Leserinnen und -Leser sehen deshalb verstärkt die Städtische Wohnungsgesellschaft (SWG) am Zug, in den Erhalt alter Häuser zu investieren und sich stattdessen weniger in Neubauten zu engagieren. Das ist das Ergebnis einer nicht repräsentativen LVZ-Umfrage. Rund 39 Prozent der Teilnehmenden teilen diese Ansicht, wenn es um die Frage geht, wie der Verfall in Altenburg gestoppt werden könnte. Etwa 33 Prozent finden, die Denkmalschutzvorgaben sollten gelockert werden, um Sanierungen zu erleichtern.

13 Prozent der Umfrageteilnehmer finden, Selbst- und Zwischennutzerprojekte wären die beste Lösung. Knapp 10 Prozent plädieren für ein proaktives Zugehen der Stadtverwaltung auf die Eigentümer heruntergekommener Häuser, um sie zu beraten und zum Handeln aufzufordern. Gut fünf Prozent sind der Meinung, die Stadt sollte lieber Kraft in neue Eigenheimstandorte stecken als Kraft für Ruinen aufzuwenden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von LVZ

Mehr aus Altenburg

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen