Festival auf dem Volksplatz

14 Bands kommen: Borna Open Air stellt neuen Rekord auf

Wenn im Juni das BOA über die Bühne geht, könnten deutlich mehr Besucher auf dem Volksplatz sein als in der Vergangenheit.

Wenn im Juni das BOA über die Bühne geht, könnten deutlich mehr Besucher auf dem Volksplatz sein als in der Vergangenheit.

Borna. Eingefleischte Fans des Festivals Borna Open Air müssen dieses Jahr ganz tapfer sein. Denn es wird einige Veränderungen geben, wie Falk Opelt, Vorsitzender des Volksplatzverein, mitteilt. Aber keine Sorge: Allzu heftig werden sie nicht ausfallen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

So wird das BOA diesmal nicht Anfang August über die Bühne gehen, sondern bereits Ende Juni, genauer am 29. und 30. Juni. „Die Terminverschiebung hat gleich mehrere Gründe“, macht Opelt deutlich. Zum einen stehe der Verein nicht mehr in Konkurrenz zum Goitzsche Festival, das am 18. August auf die Halbinsel Pouch bei Bitterfeld locke, zudem hätten die Vereinsmitglieder in den Sommerferien etwas mehr Ruhe. „Wir machen das alles ja ehrenamtlich, aber in den vergangenen Jahren haben wir den kompletten Sommer über mit Organisation, Planungen und Schriftverkehr verbracht“, erklärt Opelt. So könne er dieses Jahr genauso wie seine Mitstreiter erholsame Ferientage mit der Familie verbringen.

Mehr Bands – Neuer Rekord

Das BOA wandelt sich noch in anderer Hinsicht. Erstmals hat der Verein 14 Bands für die zwei Tage gewinnen können, absoluter Rekord. Und auch das Spektrum der Musik wird damit größer. „Das kommende Festival soll mehr Besucher ansprechen als in der Vergangenheit, deshalb stellen wir es auf breitere Füße“, sagt Opelt. Zugesagt und mit von der Partie seien Bands wie Wilde Jungs, Rotz&Wasser, Berserker, King Kongs Deoroller, Local Bastards, Herzlos, Rockwasser, Asphalt, Delirium und Treffer. Zudem gebe es einen absoluten „Kracher“, der werde aber noch nicht verraten. Damit ist allerdings bei den Neuigkeiten noch immer nicht Schluss.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Facebook, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Die BOA-Planer wollen anlässlich der nächsten Auflage des mehrtägigen Spektakels Video-Schnipsel der vergangenen Festivals über einen eigenen Youtube-Kanal veröffentlichen. „Auch wenn das mit mehr Arbeit verbunden ist: Aber wir machen das von Fans für Fans.“

Unabhängig vom Festival hat der Verein noch mehr Ideen und Überlegungen für dieses Jahr in der Planung. So solle das Taschenlampenkonzert wieder aufgelegt werden und ein Kinofilm gezeigt werden. Ohnehin spielt das Thema Kino nach wie vor eine Rolle bei Verein und Volksplatzfans. Bei einer Umfrage vor einigen Wochen via Internet hatten sich etliche Bornaer für Sommerkinotage ausgesprochen, doch einfach sei das laut Opelt nicht. Zwar könne er sich Kino-Open-Air durchaus vorstellen, allerdings müssten dafür einige Voraussetzungen erfüllt sein. Größter Knackpunkt: ein Beamer.

Während die Bands für den Volksplatz schon fest gebucht sind, steht ein weiterer Sommerklassiker der Stadt Borna noch auf wackligen Füßen. Für das Spektakel auf dem Marktplatz ist der Gewerbeverein auf der Suche nach einem zweiten Caterer. Thomas Lungwitz, Chef des Gewerbevereins und Mitinhaber des Hotels Drei Rosen, bestätigte am Donnerstag, dass das Sommerspektakel in diesem Jahr stattfinden eigentlich soll. Der Vorstand des Gewerbevereins werde sich dazu am Dienstag verständigen. Aber erst wenn die Bewirtung stehe, könne ein Bühnenprogramm aufgelegt werden. Im vorigen Jahr war das Sommerspektakel kurzfristig abgesagt worden.

Von Julia Tonne

Mehr aus Borna

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen