Landkreis Leipzig

Böhlen: AfD-Stadtrat Harald Hänisch verstorben

Das Rathaus in Böhlen.

Das Rathaus in Böhlen.

Böhlen. Harald Hänisch, AfD-Stadtrat in Böhlen (Kreis Leipzig), ist verstorben. Das bestätigte Böhlens Bürgermeister Dietmar Berndt (parteilos) auf Anfrage. Berndt spricht den Angehörigen sein Beileid aus. Medienberichte, denen zufolge Hänisch mit dem Coronavirus infiziert gewesen sei, bestätigte er nicht. Mehrere Stadträte wollten sich zur Todesursache nicht äußern.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Corona-Infektion vermutet – Todesursache nicht bestätigt

Die AfD-Fraktion Böhlen hatte in einem Facebook-Beitrag am 30. November öffentlich bekannt gemacht, dass Hänisch erkrankt sei und ihm darin „schnellst mögliche Genesung“ gewünscht. In der Nacht zum Sonnabend wurde der Beitrag von der Facebook-Seite gelöscht.

Ein Foto, das Hänisch (rechts) zusammen mit Parteifreund und Böhlener Stadtrat Ingo Weitzmann (links) ohne Maske auf einer Querdenker-Demonstration in Berlin zeigt, ist dagegen noch verfügbar.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Der verstorbene AfD Stadtrat Harald Hänisch auf der Querdenker-Demo in Berlin

Der verstorbene AfD Stadtrat Harald Hänisch auf der Querdenker-Demo in Berlin

Hänisch war nach der Kommunalwahl 2019 zusammen mit Falk Jahr (inzwischen aus der Fraktion ausgetreten), Ingo Weitzmann und Hans-Jürgen Krebs in den Böhlener Stadtrat eingezogen. Die AfD erreichte mit 22,3 Prozent der Stimmen nach der SPD (24,9 Prozent) das zweitstärkste Ergebnis in der Gemeinde.

Von LVZ

Mehr aus Borna

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen